Emma Watson: Das steckt wirklich hinter dem Nackt-Countdown!

Der Schauspielerin wurde mit der Veröffentlichung freizügiger Bilder gedroht - jetzt wurde alles aufgedeckt

Vor kurzem sah es noch so aus, als stehe Emma Watson, 24, der nächste Nackfoto-Skandal bevor: Auf der Website "emmayouarenext" drohte eine anonyme Person der Seite "4chan" mit einem Liveticker der 24-Jährigen, intime Fotos von ihr zu veröffentlichen. Gefundenes Fressen für die Medien! Doch jetzt kam raus: Emma wurde bloß als Symbol einer Protestaktion im Netz genutzt!

„Emma, du bist die Nächste!“

Mit der Ankündigung „Emma, du bist die Nächste!“, zeigte der Countdown mit der Restzeit bis zum 24. September an. Ein Schock für den "Harry Potter"-Star! Es schien ganz so, als wäre Emma Watson das nächste Opfer nach dem großen Hackerskandal, bei dem private etlicher Promi-Damen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Aber dann die große Enttäuschung für alle männlichen User der Website "4chan" - und Erleichterung für die Schauspielerin! Statt freizügiger Fotos befand sich auf der vermeintlichen Homepage ein Online-Aufruf, "4chan" schließen zu lassen. Die Seite, auf der vor wenigen Wochen noch Nacktfotos von Kate Upton, Jennifer Lawrence und Co. veröffentlicht wurde, ist nun freigeschaltet, wie "SpiegelOnline" berichtete. 

Sie wurde Gegenstand einer Protestaktion!

Emma Watson wurde das Gesicht einer Protestbewegung der Marketingagentur "Rantic", welche sich mit einer Mail direkt an Präsident Barack Obama wendet. Laut "Spiegel" sollte darauf aufmerksam gemacht werden, wie populär die Websiten wie "4cahn" geworden sind, die illegal die Privatsphäre von Stars einengen. 

Vermutlich wurde Emma Gegenstand der Aktion, da sie vergangenen Freitag mit einer Rede ihrer Feminismus-Kampagne "He for she" große Aufmerksamkeit erregte und die auf sozialen Netzwerken von anderen Promis viel Zustimmung erhielt.  Auf Emmas Twitter-Seite befinden sich zahlreiche Fotos und Worte, die die Kampagne unterstützen sollen. 

 

 

So ein Trubel um die arme Emma! Wie gut, dass sie jetzt erstmal aufatmen kann!