Emma Watson: Erstes Statement zu Prinz Harry?

Sie postete eindeutige Aussagen auf Twitter

Emma Watson dementierte auf Twitter die Gerüchte um einen Flirt mit Prinz Harry. Bei Prinz Harry handelt es sich nicht um ihren Traumprinzen. Ist Emma Watson überhaupt schon bereit für eine neue Beziehung? Vor zwei Monaten erst trennte sie sich von ihrem Ex-Freund Matthew Janney.

Es war DAS Gerücht der letzten Woche! Zwischen Prinz Harry, 30, und Emma Watson, 24, soll es ordentlich gefunkt haben. Und das nicht erst seit ein paar Wochen, denn die beiden Briten sollen sich schon seit Längerem treffen und heftig miteinander flirten. Aber was ist nun wirklich dran an der ganzen Sache? Emma Watson hat zu den Gerüchten jetzt auf ihre Art und Weise via Twitter Stellung bezogen.

Cinderella-Story

Das Aussehen und die Attitude einer Prinzessin hat Emma Watson definitiv. Gerade deswegen klang das Gerücht um sie und Prinz Harry wahrscheinlich so glaubhaft. Oder war es einfach nur eine märchenhaft schöne Vorstellung die beiden gemeinsam Seite an Seite zu sehen?

Leider scheint dieser Traum ganz schnell wieder wie eine Seifenblase zerplatzt zu sein, denn Emma gab mehrere interessante Statements auf Twitter ab.

Happy auch ohne Prinzen

"Welt, erinnerst du dich an das kleine Gespräch, das wir darüber geführt haben, dass man nicht alles glauben soll, was in den Medien steht?!"

Hinweis Nummer eins, den die 24-Jährige am vergangenen Sonntag, 22. Februar, veröffentlichte. Diese Aussage müsste man natürlich nicht direkt auf die Liebes-Gerüchte zwischen ihr und dem rothaarigen Schönling beziehen. Allerdings machte sie ihre Position spätestens mit einem zweiten Tweet mehr als deutlich.

Um eine Prinzessin zu sein, muss man keinen Prinzen heiraten.

Tja, das war es dann wohl mit dem Harry-Emma-Traumpaar. Aber kein Grund traurig zu sein - der Traumprinz muss nicht immer von königlicher Abstammung sein.

Harry und Emma - ein süßes Paar?

%
0
%
0