Endlich! Eva Mendes zeigt Ellen DeGeneres das erste Baby-Foto

In der "EllenShow" wird eine Fotomontage von Ryan Gosling und der Schauspielerin gezeigt

Eva Mendes sprach mit Ellen DeGeneres über ihre kleine Esmeralda So also soll Baby Esmeralda aussehen... Die stolzen Eltern: Eva Mendes und Ryan Gosling

Vor fast drei Monaten wurden Ryan Gosling, 34, und Eva Mendes, 40, zum ersten Mal Eltern. Ihr Töchterchen Esmeralda versteckten sie seither vor der Öffentlichkeit, genauso wie Eva ihre Schwangerschaft bis zum letzten Moment zu verheimlichen versuchte. Im Interview mit Ellen DeGeneres in deren Talkshow erklärte sie nun, was es mit der Heimlichtuerei auf sich hatte und Ellen zeigt das erste Baby-foto des Gosling-Mendes-Sprösslings.

Privatsphäre wird besonders bei Ryan Gosling und Eva Mendes großgeschrieben. Obwohl die beiden seit 2011 liiert sind, existieren so gut wie keine gemeinsamen Bilder des Paares. Auch die Verkündung der Schwangerschaft zögerten die Schauspieler so weit wie möglich hinaus. Nur selten konnte man einen Blick auf die wachsende Baby-Kugel von Eva erhaschen.

Das allererste Baby-Foto

Das lang ersehnte Foto von Baby Esmeralda zeigte Ellen DeGeneres in ihrer „EllenShow“. „Du hast ja noch kein Foto von ihr gezeigt. Würde es Dich stören wenn ich es zeige? Ich meine, Ryan Gosling ist der Vater! Wir können uns kaum vorstellen, wie hübsch dieses Baby ist“, so die US-Moderatorin.

Mischung aus Ryan und Eva

Doch zu früh gefreut: Es handelt sich nur um eine Fotomontage von den Gesichtszügen der Eltern. Ein wenig grotesk schaut das Baby-Foto von Esmeralda aus, denn die gestylten Augenbrauen und die geschminkten Augen passen nicht wirklich in ein Kindergesicht. „Ich kann nicht aufhören, sie anzustarren“, sagt Mama Eva, und scherzt darüber, wie exotisch ihr Baby aussehe.

Esmeralda wird beschützt

Das wäre aber auch zu schön gewesen, schließlich kann der erste gemeinsame Nachwuchs des „Place Beyond The Pines“-Paares nur wunderschön aussehen. Doch es ist nachvollziehbar, dass die frisch gebackenen Eltern ihre Tochter beschützen wollen.

"Würde nie wieder tauschen wollen"

Aus diesem Grund hielt Eva ihre Schwangerschaft auch so lange wie möglich geheim:

Wir haben früh entschieden, dass es ohnehin schwierig für sie werden wird, ihre Privatsphäre zu wahren, also war es die erste Möglichkeit, sie zu beschützen. So hatte ich eine schöne und ruhige Schwangerschaft,

erklärt die Schauspielerin. Vor wenigen Tagen verriet Eva Mendes bereits in ihrem ersten Interview nach der Geburt gegenüber „US Weekly“, wie unglaublich müde sie sei. Auch Ellen sagte sie „Es war nie so schlimm wie jetzt, aber ich würde nie wieder tauschen wollen“. Das Glück und die Freude über ihr Baby sieht man der Schauspielerin auch an, sobald sie von ihr spricht.

Die Gerüchte, Eva habe ihr Kind nicht selbst bekommen, erübrigen sich ebenfalls durch das Interview. Der Neu-Mutter sind die Babypfunde noch ein wenig anzusehen, doch Eva schwört auf Stillen. Es klinge zwar seltsam, das zu sagen, aber das lässt den Uterus wieder schrumpfen, sagt die Schauspielerin.

Seht hier das Interview:

 

 

Wie findet ihr es, dass Eva so auf Privatsphäre achtet?

%
0
%
0
%
0