Endlich Volumen: Tipps und Tricks für die Traummähne

Mehr Fülle für plattes Haar

Welche Frau träumt nicht von langen, gesunden, voluminösen Haaren? Die Realität sieht meistens jedoch anders aus: Viele von uns haben mit dünnem, platten Haar zu kämpfen und sind weit entfernt von einer voluminösen Traummähne! Zum Glück gibt es jedoch Tipps und Produkte, die uns den stundenlangen Friseurbesuch ersparen und uns zu mehr Fülle verhelfen.

Die Haare richtig föhnen

Bereits mit der richtigen Föhntechnik lässt sich einiges an Volumen in das feine Haar zaubern. So geht's: Zuerst Volumenschaum in das feuchte Haar massieren, danach kopfüber föhnen. Dafür am Besten einen Düsenaufsatz verwenden, da dieser die warme Luft punktgenau an den Ansatz bringt und so für mehr Stand sorgt. Anschließend das Oberhaar mit einer größeren Rundbürste senkrecht hochziehen und einige Sekunden föhnen. Noch mehr Volumen erhält man, wenn mit zwei Rundbürsten gleichzeitig geföhnt wird und eine Bürste immer für einige Sekunden zum Abkühlen in der geföhnten Strähne bleibt. 

Toupieren sorgt für extra Volumen 

Wer mit einem platten Ansatz zu kämpfen hat, kann diesen mit einem Kamm vorsichtig antoupieren. Anschließend noch einmal überkämmen und mit Haarspray fixieren - fertig ist die Löwenmähne!

XXL-Wickler für mehr Halt

Auch mit großen Lockenwicklern lässt sich eine Wallemähne zaubern: Handtuchtrockenes Haar auf extra große Klettwickler aufwickeln und trocknen lassen. Wer es eilig hat, hilft mit Föhnen etwas nach. Danach die Haare mit einer Paddlebrush vorsichtig kämen und mit Haarspray fixieren. 

Die richtige Pflege

Das A und O einer schönen Haarpracht ist und bleibt die richtige Pflege. Dazu gehören das auf die Haarstruktur abgestimmte Haarshampoo sowie der Conditioner und einmal wöchentlich eine intensive Haarkur. Auch spezielles Haaröl ist insbesondere bei strapaziertem Haar empfehlenswert und kann nach jeder Wäsche in die Spitzen gegeben werden. 

Verwendet man zu reichhaltige oder silikonhaltige Haarprodukte kann es insbesondere feines Haar beschweren und platt aussehen lassen. Besser ist es, silikonfreie Haarprodukte zu verwenden. Auch die richtige Haarbürste ist für gesundes Haar wichtig: Empfehlenswert sind vor allem Bürsten mit Wildschweinborsten, da diese das eigene Haarfett bestmöglich verteilen und die Haare nicht strapazieren. 

Auch sollte bei Gebrauch von Föhn, Lockenstab oder Glätteeisen immer ein Hitzeschutz verwendet werden, um die Haare möglichst wenig zu belasten. 

Letzter Ausweg: Haarextensions!

Machen wir uns nichts vor, selbst bei bester Pflege und Anwendung aller Tricks und Tipps für mehr Volumen lässt sich aus sehr feinem Haar keine lange Löwenmähne zaubern. Doch auch hierfür gibt es eine Lösung: Echthaar-Extensions. Es müssen jedoch nicht immer die sehr teuren, permanenten Extensions sein.

Viele Promis greifen für eine kurzfristige Veränderung zu sogenannten "Clip-in Extensions", die wie eine Art Haarspange in das normale Haar geklippt werden und sich jederzeit wieder entfernen lassen. Eine günstige und durchaus Party-geeignete Variante für eine voluminöse Haarpracht!