Carmen und Robert Geiss: Geld-Sorgen?

Überraschende Details enthüllt

Stecken Robert, 55, und Carmen Geiss, 54, in finanziellen Schwierigkeiten? Angeblich soll die Kult-Familie knapp bei Kasse sein und jede Gelegenheit nutzen, um an Geld zu kommen. 

Die Geissens verraten ihre Zukunftspläne

Heute Monaco, morgen New York – als Millionäre führen die Geissens ein Jetset-Leben. Robert und Carmen Geiss lieben den Luxus und zeigen das auch gern in ihrer RTL II-Doku "Die Geissens – eine ziemlich glamouröse Familie". Jetzt kamen ein paar pikante Details ans Licht, die die überraschenden Zukunftspläne der Kult-Familie enthüllen. Denn in den neuen Folgen der Reality-Doku rücken Davina, 16, und ihre Schwester Shania, 15, verstärkt ins Rampenlicht. Da die Quoten der Sendung in letzter Zeit schwächelten, sollen nun die beiden Geissen-Kids mehr Zuschauer vor die Fernseher locken. Robert Geiss scherzend:

Das Alter unserer Kinder zwischen 15 und 18 ist hoch spannend, das wollen die Leute sehen. Da wird sich eine bestimmt bald verlieben und dann kommt der erste Freund, den ich massakriere.

Haben die Geissens Geld-Probleme?

Doch hinter seinem witzigen Kommentar verbirgt sich ein Geheimnis: Der Millionär soll nicht nur Darsteller in der Reality-Doku, sondern auch ihr Produzent sein. Heißt: Der findige Geschäftsmann verdient automatisch doppelt.

 

 

Immer wieder machen Gerüchte die Runde, dass das Vermögen der Geissens ordentlich geschmolzen sein soll. Das Paar scheint ständig auf der Suche nach neuen Geld-Quellen zu sein. Neben einer Mode-Marke und einem Hotel sollen sie jetzt auch ihre private Jacht zu Geld machen, indem sie sie für 85.000 Euro pro Woche vermieten. Seit Neuestem verdient auch Tochter Shania als Model kräftig mit. Sieht so aus, als sei die Familien-Kasse in Zukunft wieder gut gefüllt.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Carmen Geiss: Große Sorge um Tochter Shania

Carmen Geiss: Mieser Betrug!