„Das Supertalent“ 2015: Auf diese Talente können wir uns heute freuen

Nasenflöte, Mini-Helene und Handstandakrobat - wer kann sich ein Ticket fürs Finale sichern?

Dieter Bohlen, Inka Bause und Bruce Darnell haben auch in der heutigen Folge von Kandidat Raphael Lezius möchte mit einem ziemlich außergewöhnlichen Musikinstrument überzeugen. Für den wohl süßesten Auftritt des Abends sorgt die kleine Lara Ossowski. Ob sich Volksmusiker Felix Faschingbauer mit seinem Talent ein Ticket für das Finale sichern kann? Akrobat Tameru Zegeye hat eine bewegende Vergangenheit.

Auch am Samstag, 14. November, wird der Jury aus „Supertalent“-Urgestein Dieter Bohlen, 61, Jury-Neuling Inka Bause, 46, und Bruce Darnell, 58, und natürlich den Zuschauern wieder beste Unterhaltung geboten, wenn unterschiedlichste Talente auf der großen Bühne performen. Welche Kandidaten uns heute, in der neunten Folge der Casting-Show von „Das Supertalent“ von ihren Talenten überzeugen wollen, könnt ihr jetzt schon mal nachlesen.

Außergewöhnliche Talente und bewegende Momente

Auch in der 9. Staffel von „Das Supertalent“ gibt es wieder ein breites Spektrum an Talenten, die ihr Können auf der großen TV-Bühne präsentieren wollen. In Folge 9 der beliebten Casting-Show wollen uns heute aber Talente der besonderen Art von ihrem Können überzeugen:

Ungewöhnliches Instrument

Einer der Kandidaten ist Raphael Lezius, 30, aus Erfurt. Der Flugzeugmechaniker widmet sich in seiner Freizeit seinem Hobby, dem Musizieren auf einem - wie wir finden - ziemlich ungewöhnlichen Instrument: Der Nasenflöte. Auch die Jury ist zunächst verwirrt über die Wahl seines Musikinstrumentes: „Es gibt 100.000 Musikinstrumente. Warum ausgerechnet Nasenflöte!?“ will Bruce Darnell wissen. Doch der Musiker lässt sich nicht beirren und möchte mit dem Bohlen-Song „Now or Never“ an den Start gehen. Ob Raphael mit seinem außergewöhnlichen Auftritt überzeugen kann?

Jung gegen alt

Für den wohl süßesten Auftritt des Abends sorgt die siebenjährige Lara Ossowski. Die Schülerin freut sich bei ihrem Auftritt am meisten darauf, die beliebte Supertalent-Jury kennenzulernen. Hinter den Kulissen durfte die süße 7-Jährige den Pop-Titan bereits treffen und schenkte dem 61-Jährigen sogar ein selbstgemaltes Bild. Auf der Bühne will sie sich als Mini-Helene-Fischer direkt ins Herz der Juroren singen.

Einer der ältesten Kandidaten ist dagegen Felix Faschingbauer. Obwohl der sympathische Heizungsbauer bereits 71 Jahre alt ist, ist für ihn noch nicht an Rente zu denken. In seiner Freizeit ist der rüstige Senior ein passionierter Jodler: „Jodeln ist wichtig, denn das verbreitet Freude und gute Laune“, so Felix. Wird der sympathische Volksmusiker bei der Jury punkten können?

Tragisch

Hinter dem Kandidaten Tameru Zegeye, 33, verbirgt sich eine tragische wie überwältigende Geschichte: Weil er mit zusammengewachsenen Beinen auf die Welt kam, wurde Tameru aus seinem streng religiösen Dorf verstoßen, denn Missbildungen gelten in Äthiopien als Werk des Teufels. Trotz Handicap und Krücken, ließ sich der 33-Jährige nicht unterkriegen und möchte nun auch die Jury von seinem Talent als Handstandakrobat überzeugen.

Wer sich ein Ticket fürs Finale sichern kann und noch viele weitere, tolle Kandidaten, siehst du heute Abend bei „Das Supertalent“, 20.15 Uhr auf RTL.