"Deutschland tanzt" Oliver Pocher tanzt als Donald Trump - und siegt!

Diese 12 Bundesländer haben es ins Halbfinale geschafft

Oliver Pocher hat als Donald Trump getanzt... ...und die meisten Punkte kassiert. Ebenfalls ein echtes Highlight: die gehörlose Kandidatin Kassandra Wedel für Bayern. Auch auf dem Tanzparkett ein echtes Traumduo: Große Überraschung: Shermine Shahrivar schaffte es trotz heißer Tanzeinlage nicht in die nächste Runde.

Der Startschuss für die neue Dance-Show "Deutschland tanzt" ist gefallen! Gestern Abend, 12. November, traten insgesamt 18 tanzwütige Promis - ob als Pärchen oder in einer coolen Solo-Darbietung - im Duell der 16 Bundesländer gegeneinander an. Und dabei sorgte vor allem ein Herr für die Überraschung des Abends. Die Rede ist von Comedian Oliver Pocher, 38. Denn der fegte doch tatsächlich verkleidet als gerade neu gewählter Präsident Donald Trump, 70, über die Bühne und kassierte dafür die meisten Punkte. Welche Bundesländer es noch ins große Halbfinale geschafft haben, erfahrt ihr hier:

Oliver Pocher macht den Donald Trump

Er hat mal wieder bewiesen, dass ein echter Entertainer in ihm steckt. Ja, Oliver Pocher haute mit seiner gestrigen Hip-Hop-Nummer bei "Deutschland tanzt" das Publikum und mit Sicherheit auch den ein oder anderen Zuschauer vorm heimischen Fernseher von den Socken. Denn für sein Bundesland Niedersachsen tanzte er als Donald Trump.

 

 

In schickem Anzug, roter Krawatte und mit gelbblonder Perücke sowie orangefarbener Gesichtsfarbe gab er seine Tanzmoves zu "Uptown Funk" von Bruno Mars zum Besten. Ein echter Augenschmaus, der von den Bundesländern mit der Höchstpunktzahl von 154 Punkten belohnt wurde. 

Diese Bundesländer sind im Halbfinale

Doch natürlich war nicht nur Oliver Pocher ein echtes Highlight der gestrigen Show. Denn auch Kassandra Wedel, die seit ihrer Kindheit gehörlos ist, verzauberte das Publikum mit ihrer Darbietung und landete für ihr Bundesland Bayern zurecht mit 141 Punkten auf dem zweiten Platz. Und auch die Stars dieser zehn Bundesländer dürfen - neben Niedersachsen und Bayern - ihr tänzerisches Können im Halbfinale nochmals unter Beweis stellen:

Baden-WürttembergMagdalena Brzeska und Tochter Noemi (114 Punkte)
Berlin - Avelina Boateng (100 Punkte)
Thüringen - Janin Ullmann (74 Punkte)
Hamburg - Fernanda Brandao (70 Punkte)
Brandenburg - Friedrich Liechtenstein (63 Punkte)
Bremen - Yared Dibaba (49 Punkte)
Hessen - Taynara Wolf (42 Punkte)
Mecklenburg-Vorpommern - Wolfgang Lippert (28 Punkte)
Rheinland-Pfalz - Nils Brunkhorst (21Punkte)
Schleswig-Holstein - Peer Kusmagk & Janni Hönscheid (19 Punkte)

Damit sind Sachsen (Xenia Prinzessin von Sachsen), Nordrhein-Westfalen (Shermine Shahrivar), Sachsen-Anhalt (Jan Kralitschka) und das Saarland (Elisabeth Brück) in der kommenden Woche nicht mehr mit dabei.