Reise: St. Tropez

Es lebe der Mythos

Das Fischerdorf an der Côte d’Azur verzauberte schon in den 50er-Jahren die Stars und Sternchen dieser Welt. Und daran hat sich überhaupt nichts geändert.

 OK! Travel-Tipps:

Hotels & Unterkünfte
Prominente, die gern unerkannt bleiben wollen, schätzen das private Ambiente der Villa Belrose (DZ ab 250 Euro, www.villabelrose.com) in Gassin mit seiner atemberaubenden Aussicht auf die Bucht von St. Tropez. Für die Verhältnisse an der Côte d’Azur recht günstig ist das Hotel Bastide du Port (DZ ab 130 Euro, www.
bastideduport.com). Und schon ein paar Kilometer außerhalb sinken die Übernachtungspreise rapide. Etwa in Cogolin, nur gute zehn Autominuten von den Stränden Pampelonne entfernt. Dort ist das 3-Sterne-Haus Bliss (DZ ab 100 Euro, www.bliss-hotel-cogolin.federal-hotel.com) zu empfehlen. Noch mehr preiswertere Hotelalternativen gibt es auch in den Nachbarorten Sainte-Maxime (www.ste-maxime.com) und Saint-Raphael. (www.saint-raphael.com). Um die Staus zu umgehen, nimmt man am besten eine Fähre nach St. Tropez.

Restaurants & Bars
Zum Sehen und Gesehenwerden speist die Prominenz gern im L’Escale (9 Quai Jean Jaurès). Ganz in der Nähe befindet sich auch die Szenebar Le Quai de Joseph (22 Quai Jean Jaurès). Ein echter Klassiker ist die Champagner-Bar im Hotel Maison Blanche (Place des Lices). Die besten Restaurants an den Strandabschnitten von Pampelonne gehören alle zur Gemeinde Ramatuelle: Club 55 (Boulevard Patch), Tahiti (Plage de Tahiti) und Les Palmiers (Route de l’Epi). Dort befinden sich auch zwei der angesagtesten Beach-Clubs: Nikki Beach (Route de l’Epi) und H2O (Boulevard Patch). Ausnahme: Pearl Beach (Quart Bouillabaisse) liegt direkt in St. Tropez.

Shopping
Alle Luxusmarken dieser
Welt sind in St. Tropez ver­treten, die meisten von ihnen in der Rue Allard. Wer Landes­typisches mit nach Hause bringen möchte, wird beim Wochenmarkt samstags auf dem Place des Lices fündig.

Unternehmungen
Von St. Tropez aus führt mit dem Sentier Littoral der schönste Küstenweg der
Côte d’Azur um die Halbinsel. Dort ein paar Kilometer zu gehen ist ein grandioses Natur­erlebnis.

Tipp der Online-Redaktion:

Weinliebhaber nehmen von ihrer Reise gleich ein paar Flaschen Rosé oder Rotwein mit. Die Tropfen der nahegelegenen Weingüter Château Pampelonne (Route des Plages, Ramatuelle) oder Château de Garcinières (RN 98, Cogolin) gehören zu den besten in ganz Frankreich.

Zum Sehen und Staunen: Das Hotel Byblos (www.byblos.com) erschreckt Normalsterbliche mit seinen horrenden Preisen (DZ in der Saison ab 600 Euro, sonst ab 415 Euro). Mit ein bisschen Glück gelangt man aber in die dazu gehörige Disco "Les Caves du Roy" und genießt dort freie Sicht auf die betuchten (und nicht selten prominenten) Hotelgäste.