Reise: Venedig

Verliebt in Venedig

Elf Tage im Jahr gehört Venedig nicht den Liebenden. In der restlichen Zeit verströmt die Stadt mit ihren über 175 Kanälen und 400 Brücken dieses romantische Flair, das an keinem Ort der Welt so intensiv zu spüren ist.

OK! Travel-Tipps:

Hotels
Während Stars gern in Luxushotels wie Cipriani oder dem The Westin Excelsior (siehe Fotos) absteigen, bietet Venedig aber auch für Normalverdiener zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten: angefangen vom angesagtesten Haus der Stadt, dem Palazzina Grassi (DZ ab 170 Euro, www.palazzinagrassi.it) bis hin zur einfachen Villa Rosa
(DZ ab 50 Euro, www.villarosahotel.com). Ebenfalls bezahlbar ist das im ehe-
maligen Judenghetto gelegene, freundlich eingerichtete Gästehaus Del Ghetto (DZ ab 80 Euro, www.locandadelghetto.net).

Restaurants
Das derzeit angesagteste Restaurant der Stadt ist die Taverna San Lio (Castello 5547/46). Gutes Essen für wenig Geld gibt es in der Enoteca Boldrin (Cannaregio 5550). Auch Sarah Jessica Parker wurde hier schon beim Verspeisen von Tramezzini, Thunfisch und hausgemachter Pasta gesichtet. Fürs Mittagessen eignet sich das nahe gelegene Anice Stellato (Cannaregio 3272).

Bars & Clubs
An einem Besuch in der weltberühmten Harry’s Bar (San Marco 1323) kommt keiner vorbei. Unschlagbar ist hier (neben den illustren Gästen) die Kombination aus Bellini und hauchdünnem Carpaccio. Als absolute Trend-Location gilt neuerdings auch das Centrale (San Marco 1659 b), eine Bar in einem alten Palazzo mit eigenem Bootsanleger. Partybegeisterte trifft man vor allem im Dogado, einer Musiklounge im Viertel Cannaregio. Nur wer den Türsteher überzeugt, kommt ins Nikki Beach auf dem Lido: Hier lassen sich während des Festivals die A-List-Stars verwöhnen.

Strand
Möglichkeiten zum Baden finden sich nur auf dem Lido, einer Venedig vorgelagerten Insel. Nur 15 Minuten braucht man mit dem Boot von der Altstadt zum sauberen Privatstrand des Luxushotels Hotel des Bains, der – und das wissen die wenigsten – auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Wer keine Privatkabine mieten will, kann hier problemlos direkt am goldgelben Sandstrand liegen.

Tipp der Online-Redaktion:

HAMPAGNERBAR
Die Bar Ancòra ist schicker Szenetreff am Rialtomarkt. Spezialität des Hauses: Champagner und Austern. Jeden Abend Livemusik. Mo bis Sa 9.30 bis
2 Uhr, San Polo 120. www.ancoravenezia.it

OPER HAUTNAH
Erstklassige Opernabende im Salon eines Palazzo des 17. Jahrhunderts. Tipp: Die Duetti D’Amore.
40 Euro, tgl. 20.30 Uhr, www.musicapalazzo.com

GLASBLÄSER
Bei Ferro & Lazzarini kann man den berühmten Muranoglasbläsern zusehen, wie sie aus flüssigem Glas Pferde oder kunstvolle Vasen formen. Plus: große Ausstellung mit Shop. www.ferrolazzarini.it

ALBERTO VALESE-EBRU
Papeterie. Mo bis Sa 10 bis 13 und 14.30 bis 19, So 11 bis 18 Uhr, San Marco 3471, Campo San Stefano.
www.albertovalese-ebru.com

ENOTECA AI ARTISTI
Bar-restaurant. Hauptgerichte ab 16 Euro. Mo bis Sa 8 bis
23 Uhr, Dorsoduro 1169/A, Fondamenta della Toletta. www.enotecaartisti.com