Emmy Verleihung in L.A.

Heidi ging leer aus

Gestern fand in Los Angeles die diesjährige Emmy Verleihung statt. Zum 60. Jubiläum der Gala wurden mal wieder zahlreiche Preise vergeben. Große Enttäuschung allerdings bei Heidi Klum: Die Moderatorin des Abends ging leider leer au

Heidi Klum war für ihre amerikanische Reality-Show "Project Runway" gleich zweimal nominiert, als beste Moderatorin und als beste Produzentin. Die 35-Jährige Deutsche konnte aber keinen der begehrten Preise mit nach Hause nehmen, dafür überzeugte sie als souveräne Gastgeberin.

In ihrem Eröffnungs-Sketch ließ sich Klum von Schauspieler William Shatner und drei anderen Kollegen die Kleider vom Leib reißen. 

Die großen Gewinner des Abends sind die Serien "Mad Men" und "30" Rock". Die Hauptdarsteller von "30 Rock" Alec Baldwin und Tina Frey gewannen beide einen Emmy. Insgesamt war die Serie, die hinter die Chaos-Kulissen einer Fernsehserie blickt, 17 Mal nominiert.

Auch Hollywood-Star Tom Hanks gewann eine Auszeichnung. Er produziert die historische Mini-Serie "John Adams" mit, die über das Leben des zweiten Präsidenten der USA berichtet.