GZSZ: Hat die Dreiecksgeschichte um Sunny bald ein Ende? Das sagt RTL!

Der Sender: "So mancher Fan wird überrascht sein"

"Geht das noch lange?" - Diese Frage stellen sich derzeit einige GZSZ-Fans. Ja, die ewige Dreiecksgeschichte zwischen "Sunny" (Valentina Pahde, 22), "Felix" (Thaddäus Meilinger, 35) und "Chris" (Eric Stehfest, 27) stellt die Nerven der Zuschauer mächtig auf die Probe. Denn in einem Punkt sind wir uns wohl alle einig: so langsam könnte die Geschichte mal ein Ende finden. Ist es vielleicht bald schon soweit? Jetzt äußert sich RTL.

Wann nimmt das GZSZ-Drama endlich ein Ende?

Klar, wir lieben "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und sitzen deswegen auch jede Woche wieder vor unseren Bildschirmen, um auch ja nichts zu verpassen. Die aktuelle Story mit der ahnungslosen "Sunny" und Bösewicht "Felix", der seinen Bruder "Chris" in die Psychiatrie verfrachtet hat, ist allerdings so langsam etwas lästig. Denn mal ehrlich, irgendwann muss die Wahrheit doch auch mal ans Licht kommen. Das sehen übrigens auch die meisten Fans der beliebten Vorabend-Serie so, die sich auf Facebook immer mehr über die aktuelle Situation aufregen. 

Jetzt äußert sich RTL zur "Sunny"-Story

Ein Grund für RTL jetzt auf die bösen Stimmen zu reagieren. In einem Statement gegenüber "Promiflash" äußerte der Sender jetzt folgendes:

Natürlich rechnen wir mit solchen Reaktionen auf unsere Serie. Diese zeigen, dass die Zuschauer mitgehen und unsere Stories bewegen. Das Drama [...] wird nun noch einige überraschende Wendungen nehmen. So mancher Fan wird überrascht sein, wenn Sunny erst einmal ihr Gerner-Gen mit einem komplett anderen Gesicht zeigen wird und bald abrechnet, wenn sie hinter die Machenschaften von Felix kommt.

Ohohohh, "einige überraschende Wendungen" also...klingt ganz danach, als würde so langsam endlich etwas Schwung in die Sache kommen. Wird aber auch Zeit!

Was noch alles in nächster Zeit passieren wird, siehst du hier im neuen GZSZ-Trailer:

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei