Matt Damon wieder zurück bei Jason Bourne

Erst abgelöst und jetzt wieder an Bord?

Matt Damon, Hauptdarsteller der erste drei Teile von "Jason Bourne", trat die Rolle des Auftragskillers an seinen Kollegen Jeremy Renner ab. Dieser drehte den vierten Teil der Action-Filmreihe, "Das Bourne Vermächtnis". Nun hofft der Produzent, Frank Marshall, beide Schauspieler für die Fortsetzung einbinden zu können. 

Gegenüber den amerikanischen Medien eröffnete Produzent außerdem, dass er sich denn 41-jährigen Matt und seinen jungen Nachfolger Jeremy, bekannt aus "The Avengers", sogar als Team vorstellen könne. Denn es ist keineswegs so, dass Jeremy Renner Jason Bourne selbst spielt. Sein Charakter hat einen ganz anderen Status. 

Während Jason Bourne, Matt Damon, sich an seine Vergangenheit als Auftragskiller nicht erinnert, weiß Renners Charakter genau, woran er ist. Aaron Cross, der Charakter aus "Das Bourne Vermächtnis", will ein Ziel im Leben. Dieses braucht er auch, um zu überleben. Doch dieses wird ihm im Zuge der Handlung weggenommen.

Doch Matt Damon ließ derweil in einem Interview mit einem amerikanischen Radiosender verlauten, dass er auch damit leben könnte, wenn aus dem 4. Teil der "Bourne"-Serie nichts wird. "Ich glaube, wenn das nicht funktioniert, dann können wir es einfach ignorieren und so tun, als wäre es nie passiert, und das wäre in Ordnung." 

Trotzdem ist er anscheinend immer noch an einem weiteren Dreh interessiert.

"Aber ich erwarte, dass es funktioniert und dass wir tatsächlich noch einen Film drehen werden – was ich sehr gerne tun würde."

"Das Bourne Vermächtnis" wird voraussichtlich am 13. September 2012 in den deutschen Kinos anlaufen.