'24'-Film - Dreharbeiten beginnen nächstes Jahr

Kiefer Sutherland rettet als Jack Bauer auf der Kinoleinwand die Welt

Als Als Kiefer Sutherland

"Muss nur noch kurz die Welt retten!" Das könnte auch das Motto von Bundesagent "Jack Bauer" sein, mit dem Kiefer Sutherland in der hochspannenden Krimi-Serie Fernsehgeschichte schrieb. Jetzt kommt die preisgekrönte US-Serie auf die große Kinoleinwand. Und wie der 45-Jährige jetzt ausplauderte, sollen die Dreharbeiten im Sommer nächsten Jahres beginnen. Endlich!

Nachdem sich die Produktion des Streifens - basierend auf der gleichnamigen Fernsehserie rund um den Bundesagenten - immer wieder in die Länge zog, bestätigt der Hauptdarsteller nun, dass es - statt in diesem Jahr - 2013 endlich mit dem Dreh losgeht.

Zuvor stehen jedoch andere Projekte an: Zunächst wird der Sohn von Donald Sutherland jedoch die Arbeit an der zweiten Staffel seiner aktuellen Serie "Touch" beenden.

"Wir hatten bis fast zum Ende von 'Touch' kein Skript fertig", erklärt er die Verzögerung und betont, durch andere berufliche Verpflichtungen nur ein "begrenztes Zeitfenster" zu haben. "Es war einfach zu unrealistisch für Fox, es noch dieses Jahr zu schaffen, also haben sie es aufs nächste verschoben."

Obwohl das Serienfinale von "24" bereits 2010 im TV lief, stört es Sutherland nicht, dass Fans noch eine Weile auf die Kinoversion warten müssen.

Das Warten werde sich nämlich seiner Meinung nach lohnen. "Ich glaube, wir können einen tollen Film machen", gibt er sich optimistisch. "Ich will nichts erzwingen, aber wir werden ja sehen."

Wir sind gespannt!