'Reykjavik' - Christoph Waltz spielt Michail Gorbatschow

Neue hochkarätige Rolle in Polit-Drama von Potter-Regisseur Mike Newell

Auf der Karriereleiter geht's für Oscar-Preisträger Christoph Waltz ("Inglourious Basterds") weiter nach oben: Der Schauspieler wird für das Polit-Drama "Reykjavik" in die Rolle des Michail Gorbatschow schlüpfen.

Der 56-Jährige ist zur Besetzung des Films von Regisseur Mike Newell ("Harry Potter und der Feuerkelch") gestoßen.

Der Streifen wird sich auf die Abrüstungsverhandlungen zwischen US-Präsident Reagan - gespielt von Michael Douglas - und dem damaligen sowjetischen Generalsekretär konzentrieren, die 1986 zur Zeit des Kalten Kriegs in der isländischen Hauptstadt stattfanden.

Newell gibt bekannt: "Ich schätze mich glücklich, zwei solche Meister dabei zu haben, um die Männer zu verkörpern, die das Ende des dritten großen Krieges des 20. Jahrhunderts bewirkt haben."

Die Dreharbeiten zu "Reykjavik" sollen ab März 2013 in Island und im Potsdamer Filmstudio Babelsberg stattfinden.

Auch wenn wir die Ähnlichkeit zwischen Gorbatschow und Waltz nicht gerade frappierend finden, sind wir gespannt auf die nächste Paraderolle des deutsch-österreichischen Ausnahmetalents!