'Ziemlich beste Freunde' ist der Kino-Hit 2012

Der Film wurde in Deutschland am meisten gesehen

Nach einem holprigen Start wurde die französische Tragikkomödie "Ziemlich beste Freunde" Anfang 2012 zum Kassenschlager. In Deutschland war der Film damit der meistgesehene Kino-Streifen des Jahres.

Die Story um einen zynischen Millionär (Francois Cluzet), der im Rollstuhl sitzt, und seinen armen Pfleger (Omar Sy), der ihn in eine andere Welt blicken lässt, berührte Millionen deutsche Herzen.

Laut "Media Control" sind rund 8,89 Millionen Menschen für den Film ins Kino gegangen. Damit sichert sich das humorvolle Drama die Spitzenposition der Charts.

Den zweiten Platz konnte Daniel Craig in seiner Rolle als "James Bond" für sich verbuchen. 7,44 Millionen Deutsche kauften sich für den Action-Film "Skyfall" eine Kinokarte.

Mit 6,64 Millionen Zuschauern landete der Animations-Film "Ice Age 4 - Voll verschoben" auf Platz 3 der Liste.

Damit präsentiert sich in den deutschen Kino-Charts 2012 eine bunte Mischung der Film-Genres. Mit "Ziemlich beste Freunde" ist den Machern aber ein besonderer Erfolg geglückt!