Neu im Kino - 'Der Schlussmacher' mit Matthias Schweighöfer

OK! über den neuen Film

Was Sie diese Woche nicht verpassen dürfen und für wen unser Herz schlägt: OK! hat "Der Schlussmacher" gesehen und verrät, ob der Film von und mit Matthias Schweighöfer sehenswert ist.

Darum geht’s: Wer seinen Partner abservieren will, greift auf professionelle Hilfe zurück, in diesem Fall auf Paul (Matthias Schweighöfer), den Shootingstar einer Berliner Trennungsagentur. Nonchalant übernimmt er für seine Kunden diese unangenehme Aufgabe, denn er glaubt nicht an die Liebe. Auch wenn seine Freundin Natalie (Catherine de Léan) etwas anderes hofft.

Eines Tages erwischt es den schusseligen und romantischen Toto (Milan Peschel). Toto verkraftet die Trennungsnachricht nicht und klammert sich aus Verzweiflung an Paul, um nicht allein zu sein. Zwangsläufig muss der die Klette auf seinem beruflichen Deutschlandtrip mitnehmen. Die Reise endet im totalen Chaos …

Was gut: ist Matthias Schweighöfer (der wie bei „What a Man!“ auch Regie führte) und Milan Peschel bilden ein prima Duo. Schweighöfer gelingt es dabei einmal mehr, seinen Sympathiebonus voll auszuspielen, aber die eigentliche treibende Kraft ist Peschel: Wie er als Toto um seine Freundin (Nadja Uhl) kämpft und dabei sogar dem vermeintlich abgebrühten Paul die Augen für die Liebe öffnet, ist rührend.
 
Was nicht: Die Gags sind oft überzogen und klamaukig und schießen so bisweilen übers Ziel hinaus.  

Fazit Buddy Movie, romantische Komödie und Roadmovie in einem – Sonnyboy Schweighöfer bietet einen unterhaltsamen Mix aus Situationskomik und viel Gefühl.

„Schlussmacher“, ab 10.01.2013 bei uns im Kino!