Wes Andersons 'The Grand Budapest Hotel' eröffnet Berlinale

Riesiger Star-Auflauf in Berlin erwartet

Ralph Fiennes und Tony Revolori als Hauptdarsteller und unter anderem Adrien Brody, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Harvey Keitel, Jude Law, Bill Murray, Edward Norton, Saoirse Ronan, Jason Schwartzman, Tilda Swinton und Owen Wilson als Nebendarsteller in einem Film? Das gibt es im März 2014 im nächsten Wes Anderson Film "The Grand Budapest Hotel". Vorher wird aber die Berlinale damit eröffnet:

Die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin wird ab dem 6. Februar wieder Filmschaffende aus aller Welt in die Hauptstadt ziehen. Die britisch-deutsche Co-Produktion von Anderson feiert zugleich Weltpremiere und geht auch ins Rennen um den Goldenen Bären.

"Wir freuen uns sehr, dass Wes Anderson mit seinem neuen Film die 64. Berlinale eröffnet. Die Komödie mit dem typischen Wes-Anderson-Charme verspricht, ein großartiger Auftakt zu werden", so Festivaldirektor Dieter Kosslick. "Mit einer kunstvollen Ausstattung und einem großen Staraufgebot trägt Grand Budapest Hotel die unnachahmliche Handschrift des amerikanischen Regisseurs Wes Anderson."

Anderson war in der Vergangenheit bereits mit seinen Filmen "The Royal Tenenbaums" und "Die Tiefseetaucher" bei der Berlinale vertreten. Hier gibt es als Vorgeschmack den Trailer zu "The Grand Budapest Hotel":

Themen