Kino-Tipp - OK! spricht mit Elyas M'Barek über Fack Ju Göhte

Der Frauenschwarm spielt den Aushilfslehrer 'Zeki Müller'

Das Warten hat endlich ein Ende: Am 7. November kommt "Fack Ju Göhte", der neue Film der Macher von "Türkisch für Anfänger" in die Kinos. OK! Online sprach exklusiv mit dem Hauptdarsteller Elyas M'Barek, 31.

Die Komödie von Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin handelt von dem Ex-Knacki "Zeki Müller", der sich an der Goethe-Gesamtschule bewirbt, weil er an sein dort vergrabenes Diebesgut gelangen will. Als Aushilfslehrer erlebt er jedoch mit der Chaoten-Klasse 10b sein blaues Wunder.

Doch "Herr Müller" hat seine ganz eigene Art, mit den Jugendliche aus bildungsfernen Schichten umzugehen. So schießt er mit Paintball-Pistolen auf seine aufmüpfigen Schüler und bepöbelt sie. Trotzdem schafft er es sie mit seinen eigenwilligen Methoden besser unter Kontrole zu bekommen, als seine streberhafte Gegenspielerin "Lisi Schnabelstedt".

Und währenddessen verliebt sich ausgerechnet die spießige Referendarin, gespielt von Karoline Herfurth, in ihren vermeintlichen Kollegen und erweckt in dem Rüpel moralische Restwerte zum Leben.  

OK! Online fragte im Video-Interview mit Elyas M'Barek nach, ob er sich auch schon mal am Arbeitsplatz verliebt hat. Außerdem spricht über er mit uns über seine Rolle des pöbelnden Lehrers, seine eigene Schulzeit und sein Sixpack.

Sehr hier das ganze Video-Interview mit Elyas M'Barek: