Paul Walker wird nicht aus 'Fast & Furious' geschrieben

Sein Charakter wird in den Ruhestand gehen

Wie "Hollywood Reporter" berichtet, wird Paul Walker, †40, nach seinem Tod nicht aus dem siebten Teil von "Fast & Furious" geschnitten. 

Das umgeschriebene Drehbuch ermöglicht, dass sein Charakter "Brian O'Connor" erhalten bleibt und in den Ruhestand geht. Bisher wurde gemutmaßt, man würde Walkers fertig abgedrehte Szenen herausschneiden oder nach einem Ersatz für ihn suchen.

Besonders wichtig sei der Produktionsfirma Universal Pictures gewesen, dass man die Filme in Zukunft auch ohne Walker fortsetzen kann. 

Walkers unerwarteter Tod verzögert den Kinostart indes um acht Monate.