‚Batman vs Superman‘ - Kinostart erst 2016

Die Filmemacher brauchen mehr Zeit

Warner Bros. hat die Premiere von "Batman vs Superman" um fast ein Jahr, auf den 6. Mai 2016, verschoben. Die Pläne zu einer Fortsetzung des Films "Man Of Steel" wurden erstmals auf der Comic Con im Juli 2013 von Regisseur Zack Snyder ("300") enthüllt. 

Grund für die Verzögerung soll sein, dass man den Filmemachern mehr Zeit geben möchte, ihre Visionen für das komplexe Projekt voll auszuleben, sagte Veronika Kwan Vandenberg, Leiterin für den internationalen Vertrieb: 

"Uns ist bewusst, dass der Film schon sehnsüchtig erwartetet wird und auch wir sind gespannt, was Zack Snyder für Batman und Superman plant. Es ist immerhin das erste Mal, dass die beiden Comic-Helden zusammen auf der Leinwand erscheinen."

Der britische Schauspieler Henry Cavill wird nach 'Man Of Steel' auch in "Batman vs Superman" die Rolle des Superman übernehmen, während Ben Affleck ("Argo") in die Fußstapfen von Christian Bale treten und Batman spielen wird.

Amy Adams kommt als "Lois Lane" zurück und das israelische Model Gal Godat wird Wonder Woman verkörpern.