OK! traf Johnny Depp - 'Das Leben soll gefeiert werden'

Der Superstar im exklusiven Video-Interview zu seinem Film 'Transcendence'

Johnny Depp, 50, meldet sich mit einem neuen Film auf der Leinwand zurück. Der SciFi-Thriller "Transcendence" handelt von der brisanten und brandaktuellen Frage nach den Risiken der immer unkalkulierbarer erscheinenden Computer-Evolution. Depp spielt "Dr. Will Caster", der als Wissenschaftler an einer völlig neuen Form der Intelligenz arbeitet. OK! traf den Hauptdarsteller zum exklusiven Video-Interview.

Finden sie, dass die moderne Technologie auch Hollywood verändert hat?

Hollywood wurde von der Technologie überrannt und mitgerissen. Heutzutage ist es selten, dass ein Film noch auf einer richtigen 35-Milimeter-Filmrolle gedreht wird. Die modernen Filme werden mit Mini-Kameras gedreht und enden hinterher auf einen kleinen Chip. Es hat sich alles dramatisch geändert, seit ich im Filmgeschäft anfing. Ich habe viel Technologie kommen und gehen – aber auch kommen und bleiben gesehen.

Es gibt so viele Reality-Shows. Ist es heute einfacher, berühmt zu werden?

Jeder hat ein Smartphone und hat dadurch die Möglichkeit und Fähigkeit, ein Paparazzo zu werden. Jeder kann alle Bewegungen einfangen und damit einen Film machen. Die Technologie ist da und es hängt von dir ab, was du damit machst. Ich finde das wirklich faszinierend. Aber andererseits: Es gibt noch Papier, Bücher… allein ein altes Buch zu riechen ... Es macht mir Angst, dass auch das Kino digital wurde. Ich kann mich dran erinnern, als Film-Cutter auf einmal ihre Jobs verloren haben, weil sie nicht mehr gebraucht wurden. Die Technologie kommt unaufhaltsam. Glaube ich, dass es uns weiter entwickelt? Ich glaube eher, dass sie uns bremst. Ich finde, dass Musiker vor 500 Jahren besser gespielt haben als heute.

"Will Caster" hat nur noch einen Monat zu leben. Er entscheidet, diesen mit seiner Frau zu verbringen. Was würden Sie machen, wenn sie nur noch einen Monat zu leben hätten?

Feiern! Jede Sekunde feiern. Ich möchte nichts Trauriges sehen oder hören. Ich würde feiern, als ob es das Ende einer Reise ist und mich mit dem Ende abfinden. Was war, das war – und was nicht ist, wird auch nicht mehr. Ich würde feiern. Ich glaube, das Leben soll gefeiert werden. Wir verpassen, es wahrzunehmen. Du hast die Möglichkeit, morgens aufzuwachen. Das nehmen wir als selbstverständlich hin und denken: "Ich brauch meinen Kaffee." Nein! Atme durch. Du kannst leben! Du kannst gehen, dich bewegen, du hast Glück. Das ist die ganze Technologie, die ich brauche.

Seht hier das ganze Interview mit Johnny Depp:

Seht hier den Trailer zu "Transcendence":