Kate Winslets Brüste in Titanic von China zensiert

Jetzt sehen die Fans nur noch Eisberge in 3D

Kate Winslet ließ in "Titanic" die Hüllen fallen und präsentierte sich wie Gott sie schuf. Diese Szene, in der sie von Leonardo DiCaprio gezeichnet wird, ist weltweit berühmt. Doch bei der 3D-Vorführung in China wurde sie komplett rausgeschnitten.

Seit der Nacktszene, die Kate Winslet in "Titanic" vor mehr als zehn Jahren spielte, ist die 36-Jährige ein waschechter Hollywoodstar. Zusammen mit Filmpartner, Leonardo DiCaprio, machte die Schauspielerin den Film zum Klassiker. Über ein Jahrzehnt später wurde "Titanic" überarbeitet und erschien jetzt, auch in China, in 3D.

Doch die Sittenwächter sind der Meinung, dass Kates' Brüste zu offensiv erscheinen und dass Kinogäste ihre Hände nach dem nackten Busen ausstrecken würden um ihn zu 'berühren'. Damit könne das Kinoerlebnis der anderen Zuschauer beeinträchtigt werden...

Kurzerhand wurde diese Sequenz komplett aus dem Film gestrichen. Da es eine der wichtigsten und schönsten Szenen im ganzen Film ist, stellt sich die Frage, ob das Kinoerlebnis beeinträchtigt wird, wenn diese Szene einfach nicht mehr vorkommt. Den meisten Kinobesuchern stinkt's und ein Fan bringt es auf den Punkt: "Ich habe fast 15 Jahre gewartet - und zwar nicht, um die Eisberge in 3D zu sehen".