"Der Teufel trägt Prada": DIESE gelöschte Szene ändert alles

What?! Dieser Clip rückt Miranda in ein ganz anderes Licht

"Der Teufel trägt Prada" gehört auch zu unseren absoluten Lieblingsfilmen. Kein Wunder also, dass wir geschockt waren, als wir von einer unveröffentlichten Szene hörten, die alles verändert

"Der Teufel trägt Prada" ist wohl einer der beliebtesten Frauenfilme. Immerhin hat die Geschichte etwas von einem modernen Cinderella-Märchen, die unscheinbare und ahnungslose Andrea Sachs fängt an bei DEM Modemagazin zu arbeiten. Ihre Chefin Miranda Priestly übernimmt ein wenig die Rolle der bösen Stiefmutter, zumindest am Anfang. Nach einigem Chaos findet Andrea sich selbst und ihren Platz in der Welt und der ist definitiv nicht unter der Fittiche von Miranda Priestly.

DIESE Szene ändert alles

 

 

Jetzt taucht jedoch eine neue und unveröffentlichte Szene aus dem Film auf! Diese wenigen Sekunden ändern tatsächlich so einiges. Wir erinnern uns an das große Event, dass Miranda mit ihren Assistentinnen Andrea und Emily besuchte. Die gelöschte Sequenz zeigt Miranda im Gespräch mit ihrem Boss, da kommt plötzlich der Ehemann der Magazinchefin um die Ecke und lässt unhöfliche Kommentare fallen, Andrea reagiert schnell und besonnen und verwickelt den Boss von Miranda in eine Unterhaltung, ihre Chefin flüstert ihr kurz danach ein Danke zu.

So reagieren Fans auf die "Der Teufel trägt Prada"-Szene

Der kurze Clip, der für einige Fans von "Der Teufel trägt Prada" alles ändert, wurde von Spencer Althouse, Community Manager bei Buzzfeed, gepostet. Tatsächlich freut sich aber nicht jeder darüber, dass er das Video mit der Welt geteilt hat. "Das macht Miranda verletzlich, das passt nicht zu ihrem Charakter", schreibt eine Userin zum Beispiel. Eine andere klagt: "Ich bin wirklich sauer, dass ich das gesehen habe!"

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei