McDreamy is back! Patrick Dempsey für Rolle in "Bridget Jones" im Gespräch

Nach seinem Serientod bei "Grey's Anatomy" kommt der Frauenschwarm zurück auf die Kinoleinwand

Neuer Coup für Patrick Dempsey? Der ... um eine Rolle im dritten Teil der romantischen Erfolgskomödie  Zuletzt hatte Dempsey für Furore gesorgt, weil er in seiner Paraderolle in

Sturzbäche weinten Fans, als bekannt wurde, dass ihr geliebter McDreamy aka Patrick Dempsey, 49, in der Serie "Grey's Anatomy" das Zeitliche segnen würde. Doch die Fans des Frauenschwarms können aufatmen: Dempsey mag zwar seinen Job als sexy Neurologe "Dr. Sheperd" nicht mehr ausüben, dafür ist er für eine Rolle im dritten Teil des Films "Bridget Jones" im Gespräch.

Patrick Dempsey in "Bridget Jones"

Schon bald soll der dritte Teil der Erfolgskomödie "Bridget Jones" ins Kino kommen. Und, wie "Hollywood Reporter" berichtet, könnte auch Patrick Dempsey mit von der Partie sein. Zeit hat der US-Schauspieler ja jetzt wieder - sein Engagement in der beliebten Krankenhaus-Serie "Grey's Anatomy" lief mit der 11. Staffel aus. Produzentin Shonda Rhimes schrieb den 49-Jährigen - angeblich wegen dessen ausufernder Eskapaden - aus dem Drehbuch. Fassungslos mussten US-Zuschauer mit ansehen, wie ihr Serien-Liebling McDreamy infolge eines Autounfalls stirbt. 

Ersatz für Hugh Grant?

Umso erfreulicher, dass Dempsey das Set der Verfilmung von Helen Fieldings drittem Buch "Bridget Jones – Verrückt nach ihm" aufmischen könnte. US-Medien wollen bereits wissen, dass der Hobby-Rennfahrer die Rivalen-Rolle von Hugh Grant weiterführen könnte. Der brillierte in den ersten beiden Erfolgs-Filmen "Schokolade zum Frühstück" und "Am Rande des Wahnsinns" als schmieriger, aber charmanter Womanizer "Daniel Cleaver".

Auf ihn müssen die Fans der Reihe um die tollpatschige, füllige und ebenso liebenswerte "Bridget Jones" zwar verzichten, nicht aber natürlich auf die Titelheldin Renée Zellweger und den steifen, aber sympathischen Rechtsanwalt "Marc Darcy", gespielt von Colin Firth.