Scarlett Johansson im Video-Interview zu „Ghost in the Shell“

Die Schauspielerin spielt den ersten, durch Technologie erweiterten Menschen der Zukunft

Ghost in the Shell“ ist die lang erwartete Verfilmung der gleichnamigen, japanischen Manga Serie von Masamune Shirow. Der Film zeigt Scarlett Johansson, 32, als Hauptcharakter „Major“, die die erste ihrer Art ist. In der Zukunft überlebt sie nur knapp einen schweren Autounfall und wird zum ersten Cyber-Menschen. „Major“ wird zur perfekten Soldatin, die für Gerechtigkeit kämpft und die gefährlichsten Kriminellen der ganzen Welt jagt. Der anspruchsvolle Action-Thriller von Rupert Sanders („Snow White and the Huntsman“), zeigt neben Scarlett Johansson Co-Stars wie Juliette Binoche, Michael Pitt, Pilou Asbaek, Takeshi Kitano, und Chin Han.

In „Ghost in the Shell“, übernimmt Scarlett Johansson die Rolle von „Major“, der menschlichen Kampfmaschine, deren Körper durch Technologie verstärkt wird. Johansson lernte speziell für ihre Rolle die Kunst der Martial Arts und arbeitete mit vielen CGI-Effekten.

Scarlett Johansson: "Ich würde nichts an mir ändern wollen"

Der Film spielt in einer zukünftigen High-Tech Welt, die nicht sehr viel anders als die heutige ist. Es wird offenbart, das sowohl Handys als auch Computer weit fortgeschritten sind. Johansson hat jedoch ein ganz eigenes Statement zum Cyber-Menschen:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Technologie Teile des Menschen ersetzen kann. Ich würde nichts an mir ändern wollen, außer vielleicht den nutzlosen Du-Musst-Schlafen-Teil. Das würde das Leben so viel einfacher machen,

so die 32-Jährige.

Große Schauspiel-Erfolge im letzten Jahr

2016 hatte Johansson alle Hände voll zu tun. Nicht nur lieh die Schauspielerin Charakteren der Megahit-Filme „The Jungle Book“ und „Sing" ihre Stimme, nein, sie drehte ebenfalls Blockbuster wie „Captain America: Civil War“ und „Hail, Caesar!“. Zuzüglich zu „Ghost in the Shell“, sind für Johansson schon weitere Filme geplant, so zum Beispiel: „Rough Night“ mit Kate McKinnon und „Isle of Dogs“ von Regisseur Wes Anderson. Außerdem will sie ihre weltberühmte Rolle als „Black Widow“ für „Avengers: Infinity War“ wiederaufnehmen.

Das große Interview zu „Ghost in the Shell“

Rachel Kasuch traf Scarlett Johansson um über „Ghost in the Shell“ zu sprechen. Neben dem Film erzählte Johansson ebenfalls über Technologie, nervende Handys, vergangene Leben und über die Art ihres persönlichen Glaubens.

Ich glaube an Lebensfreude. Ich glaube, dass unser Geist die Natur unsres wahren Ich’s ist.

Hier seht ihr das komplette Video-Interview von Rachel Kasuch mit Scarlett Johansson: