„The Rock“ im "Baywatch"-Remake: "Ich übte die Mund-zu-Mund-Beatmung mit Zac Efron!"

Dwayne Johnson im exklusiven Video-Interview über die Neuverfilmung der Kult-Serie

Endlich ist es so weit: „Baywatch“ ist zurück! Und das auch noch mit einer Besetzung, die so manche Frau zum Schmelzen bringen wird. Ab heute (1. Juni) können wir das Remake der Kult-Serie auf der Kinoleinwand sehen. Im exklusiven Interview ermöglicht Dwayne Johnson, 45, seinen Fans einen Blick hinter die Kulissen und verrät, wie er sich auf die Rettungsschwimmer-Rolle "Mitch Buchanon" vorbereitete...

1989 flimmerte „Baywatch“ zum ersten Mal über die Bildschirme und entwickelte sich rasend schnell zum Mega-Erfolg. Die Serie wurde in elf Staffeln bis 2001 ausgestrahlt. Im Mittelpunkt der Handlung stehen "Mitch Buchannon" und sein Team von Rettungsschwimmern. Die außergewöhnlich schönen Lebensretter sind bis heute Kult. Mit ihrer Bronze-Haut und Sixpacks in knapper Badebekleidung, die bevorzugt in Slow-Motion am Strand von Malibu entlang liefen, begeisterten sie ihre Fans.

 

 

"The Rock" und Zac Efron im Doppelpack

Ladies, wir können uns auf etwas gefasst machen! Denn nun startet endlich das „Baywatch“-Remake in den Kinos, und die Star-Besetzung ist vielversprechend. Neben Dwayne Johnson ist auch Hollywood-Hottie Zac Efron, 29, zu sehen. Er spielt den jungen Rettungsschwimmer "Matt Brody", der bei seinen Kollegen für jede Menge Kopfschütteln sorgt.

 

 

Dwayne „The Rock“ Johnson hingegen tritt in die Fußstapfen des legendären David Hasselhoff und verkörpert den Rettungsschwimmer "Mitch Buchannon". Dafür musste er als heroische Vater-Figur nicht nur gute Ratschläge geben können, sondern auch top in Form sein, da er in fast jeder Szene oben ohne zu sehen ist. Für den ehemaligen Profi-Wrestler nichts Neues – trotzdem trainierte er hart. Dabei ging es nicht nur um seine Bauchmuskeln…

"Baywatch": Dwayne Johnson bekommt Nachhilfe

Da Dwayne bisher noch nie jemanden im wahren Leben gerettet hat, benötigte er Nachhilfe auf einem ganz bestimmten Gebiet:

Ich habe die Mund-zu-Mund-Beatmung einige Male geübt...mit Frauen...und...mit Zac Efron,

erzählt Dwayne im Interview mit Film Inside und lacht. Selbst gerettet werden musste er übrigens auch noch nie, aber mit Verletzungen kennt er sich bestens aus:

Ich hatte schon ziemlich schlimme Verletzungen, Dinge die von meinem Körper abgerissen wurden, die dringend versorgt werden mussten.

Was er noch ausplaudert, seht ihr hier im exklusiven Video-Interview: