Casper und Cro – Die soften Rapper starten durch

Sie sind die Zukunft des Sprechgesangs

Bushido, Sido und Co. können jetzt endgültig einpacken, denn ihre meist drastische Musik wird von einer neuen Generation an "soften Rappern" abgelöst. Heute stürmen andere Künstler die Chartspitze. Rapper, wie Cro, 21, oder Casper, 29, setzen nicht mehr auf sexistische Aussagen oder aggressive Musikvideos. Sie gehen, aus Rapper-Sicht, lieber auf Kuschelkurs...

Cro, auch als singender Panda bekannt, konnte mit seinem Hit "Easy" überzeugen. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass sich sein Debütalbum "Roap" bereits seit fünf Wochen an der Chartspitze hält.

Doch auch die Softies unter den Rappern erfahren nun den Druck, der besonders in der Rap-Szene vorherrscht. 

Cro bekommt seit Donnerstag, 9.08., Konkurrenz, und das von Casper, dem Sprachakrobaten mit rauer Stimme. Mit seinem Song "So perfekt" konnte sich Benjamin, so lautet Caspers bürgerlicher Name, 2011 einen Namen machen. Inzwischen stieg sein Live-Album "Der Druck steigt" auf den zweiten Platz der Charts.

Noch nie erfreute sich der deutsche Sprechgesang einer solchen Fülle an Rap-Newcomern. Der neue Weg, den diese Künstler einschlagen, ist ein gutes Beispiel dafür, dass Rap nicht immer mit frauenfeindlichen und sexistischen Aussagen transportiert werden muss. Auch Alltagsgeschichten und "Kuschel"-Texte scheinen beim Publikum gut anzukommen.