Snoop Dogg benötigt Gras und Frauen für einen Rap

Inspiration durch Sünden

Das Rap-Genie Snoop Dogg, alias Snoop Lion, 40, bringt demnächst ein brandneues Album heraus. Doch woher bekommt er bloß immer seine Inspiration zu den Liedern? Snoop sagt, dass er dafür nur zwei, drei kleine Dinge benötigt...

Ohne seine Wundermittelchen sei er nicht imstande überhaupt Musik zu texten! Weil Snoop Dogg seit kurzem aufgrund von Drogenbesitzes Einreiseverbot in Norwegen hat, liegt es auf der Hand: Snoop Dogg braucht sein Marihuana.

Ohne diese Pflanze würde er wohl nie derartig gute Songs komponieren. Snoop erzählt außerdem, was noch alles nötig ist, um seine Musikmaschine im Kopf anzukurbeln: "Um Rap zu schreiben, muss ich viel Gras rauchen. Ich brauche ein bisschen Musik, alte Musik, R'n'B, Hip Hop, alles was aus den 70ern, 80ern, 60ern ist, was inspiriert. Dann brauche ich noch ein paar Frauen zur Inspiration."

Trotz diesen teils verbotenen Einflüssen, nimmt der Rapper seine Musik verdammt ernst. Er versucht sich über einen sportlichen Ansatz zu erklären und zu definieren: "Es ist wie Sport für mich, weil es so ist, als würde man mich dazu bringen, andere zu übertreffen. Es ist so, als ob ich dich sehe, wie du mit dem Skateboard einen 360°-Kickflip machst und ich muss dann einen 720°-Kickflip machen, nur um dich zu übertrumpfen. Mein Rapstil ist wie Taekwondo."

Hört sich gut an, wir freuen uns auf das Reggae-Album.