Green Day sagen Konzerte bis 2013 ab

Sänger Billie Joe Armstrong begibt sich in Therapie

Schlechte Nachrichten für alle Green Day Fans: Die amerikanische Punk-Rock-Band hat bis auf Weiteres alle Konzerte abgesagt. Grund ist die Suchterkrankung des Frontmans Billie Joe Armstrong. Seit September wird der Sänger bereits wegen Dogenmissbrauch behandelt. Nun wird die Tour bis Ende Februar ausgesetzt.

Die Musiker verkündeten auf Ihrer Website: "Offensichtlich ist das Timing dafür nicht ideal, aber Billie Joels Gesundheit ist unsere Hauptanliegen. Wir freuen uns, sagen zu können, dass es Billie Joel gut geht und wir wollen uns für die überwältigende Unterstützung die Genesungswünsche, die wir erhalten haben, bedanken und wir können es nicht abwarten, euch alle bald zu sehen."

Bereits im September hatte sich der Leadsänger in Therapie begeben, nachdem er beim"iHeartRadio Festival" ausgerastet ist und mehrere Gitarren zerstört hatte.

Als Wiedergutmachung bringt die Band den letzten Teil ihres dreiteiligen Albums aber früher raus als geplant, wie Schlagzeuger Tré Cool erklärte: "Wir fühlen uns schlecht, dass wir unsere Tour verschieben müssen, deshalb geben wir unseren Fans die Musik früher als wir geplant hatte, um es wieder gut zu machen."

"¡Tré!" wird nun im Dezember veröffentlicht, ursprünglich war das Erscheinungsdatum des letzten Teils für Januar angedacht.