Queensberry - Die neuen Popstars

Eine geht noch!

Queensberry  - so heißt die neue Popstars-Band. Bereits zum siebten Mal kürte Prosieben die Casting-Stars, doch so wirklich neu ist die Band nicht. Das hat einen Grund...

Freude und Bestürzung, die Siebte. Beim „Popstars – Just 4 Girls“-Finale waren die Emotionen filmreif, als Antonella, 17, als letztes Mitglied in die neue Band Queensberry gewählt wurde. Ihre Kolleginnen Victoria, 17, Leo, 20, und Gabriella, 19, hatten sich nach der Absolvierung eines gut inszenierten Castingprogramms schon zuvor bei Choreografen-Guru Detlef D! Soost, 38, empfehlen können. Dessen professionelle Jurykameraden, Rüpel-Rapper Sido, 28, und One-Hit-Wonder Loona, 34, halfen D! bei der Entscheidung mit bedeutsamen Äußerungen: „Also ich fand’s gut!“

Aber was wäre eine Castingband ohne prompt folgendes Album? Nicht viel, denn der Hype könnte schließlich schnell abebben. Oder wer erinnert sich noch an die Popstars der letzten Jahre: Room 2012, Overground und Nu Pagadi? Bei der neuen Girlband hatten sich die Plattenbosse deswegen etwas ganz Schlaues ausgedacht: Das Album „Volume 1“ kam schon auf den Markt, bevor die Band überhaupt komplett war. In dreifacher Ausführung, mit je einer der drei Finalistinnen.  
Jetzt, da Antonella im Team ist, gibt es natürlich nur noch eine „gültige“ CD. Und die kommt mit gängigem Soul-Pop à la Amy Winehouse um die Ecke. Besonders die erste Single „No Smoke“ geht mit 60er-Jahre-Disco-Sound ins Ohr. Es bleibt abzuwarten, ob die Mädels damit einen Erfolg verbuchen können, der auch im Frühjahr noch anhält.

Anna-Julia Meyer