Heino & Rammstein rocken gemeinsam in Wacken

'Bei den Rockfans geht es zum Teil gesitteter zu als in der Volksmusik'

Heino und Rammstein performen am 1. August gemeinsam in Wacken Bei dem Festival ging zwar nicht die Sonne auf, aber die Pyrotechnik sorgte wie immer bei Rammstein für großes Hallo Heino mit seinem Coveralbum Heino rockt in Wacken

Volksmusik meets Pyro-Rock: Volksmusik-Star Heino hat gestern Abend, 1. August, die Spekulationen um einen Auftritt beim Heavy-Metal-Festival in Wacken mit seiner Anwesenheit bestätigt. Zusammen mit Rammstein stand der 74-jährige mit der Industrial-Formation für einen Song auf der Bühne.

"Begrüßen Sie mit mir einen speziellen Gast: Heino", kündigte Sänger Till Lindemann den ungewöhnlichen Besucher zuvor an.

Gegeben wurde dann der Hit "Sonne", und Heino zeigte sich überrascht, hatte er offenbar etwas ganz anderes von dem Konzertpublikum erwartet:

"Ich bin wirklich erstaunt - bei den Rockfans geht es zum Teil gesitteter zu als in der Volksmusik", konstatierte er laut "Bild" nach seinem Gig beim größten Heavy-Metal-Festival der Welt in Schleswig-Holstein.

Heino hatte den Rammstein-Song auf seinem letzten Album 'Mit freundlichen Grüßen' gecovert. Darauf gibt er einige berühmte Stücke der deutschen Pop- und Rock-Szene in eigener Interpretation zum Besten.

Während Rammstein ihm dafür sogar einen Auftritt vor 80.000 jubelnden Fans ermöglichte, kam die Idee - die ihn übrigens in Deutschland auf Platz 1 der Album-Charts katapultierte - bei anderen Musikern nicht so gut an.

Das Wacken-Publikum jedenfalls schien seinen Frieden mit der ungewohnten Kombi gemacht zu haben, beklatschten sie Heinos Auftritt doch wohlwollend.

Derweil hatte dieser sich bereits vor einiger Zeit überrascht gezeigt, wie gut sein Werk doch ankommt:

"Ich habe mit Medien-Aufmerksamkeit gerechnet, aber dass es sich so gut verkauft, dass ich sogar Platin bekomme, damit habe ich nicht gerechnet", gestand der Sänger damals OK! Online exklusiv.

 

Themen