Nicki Minaj - 'Starships' soll geklaut sein

Die Sängerin muss sich vielleicht schon bald zu den Vorwürfen äußern

Ist das alles nur geklaut? Nicki Minaj, 30, ist zurzeit nicht aus dem Musikbusiness wegzudenken. Mit Plastik-Pop und Po-Blitzern eroberte sie innerhalb der letzten drei Jahre die Welt und nahm sogar Platten mit Künstlern wie Rihanna, 25, Drake, 26, oder Justin Bieber, 19, auf. Einer ihrer größten Erfolge bisher war "Starships". Doch genau dieser Hit soll eiskalt geklaut worden sein.

Kann das wirklich sein? Nicki Minajs origineller Song "Starships" soll ein Plagiat sein? Das behauptet zumindest der Musiker Clive Tanaka. Aus seinem Lied "Neu Chicago" sollen die Produzenten von Nicki "beträchtliche Abschnitte" kopiert haben.

Für seine Behauptung glaubt er, auch Beweise zu haben. Denn sein Song wurde für eine große Werbekampagne in Schweden genutzt und genau zu der Zeit sollen sowohl der Produzent RedOne als auch der Songwriter Carl Falk von "Starships" in Schweden gelebt haben. Dadurch hätten sie also "gute Möglichkeiten" gehabt, sich den Song anzuhören.

Bereits am 11. September, Mittwoch, reichte Tanaka beim Gericht in Chicago Unterlagen ein, die beweisen sollen, dass sein Song geklaut wurde. "Wir glauben, die Songs sind derart ähnlich, dass ein Zufall fast auszuschließen ist", sagt Tanakas Anwalt Christopher Niro.

Nun fordert der vermeintliche Urheber Schadensersatz und will an sämtlichen Einnahmen beteiligt werden.

Hier könnt Ihr selbst entscheiden, ob der Song geklaut ist oder nicht: