One Direction arbeitet am vierten Album

Die Jungs schreiben fleißig an neuen Songs während ihrer Tour

Für die Fans der Boyband One Direction dürfte es wie Musik in den Ohren sein. Zwar ist das dritte Album von den Jungs noch nicht mal auf dem Markt, da arbeiten sie schon an ihrem nächsten Longplayer.

Zurzeit touren sie um die halbe Welt und performten erst am Wochenende in Australien. Da denkt man eigentlich, dass die fünf jungen Männer kaum Zeit haben, um sich neue Songs einfallen zu lassen. Doch weit gefehlt - um ihre kreative Energie auch einfangen zu können, nimmt die Band sogar ein transportables Tonstudio im Tourbus mit.

"One Direction werden mit einem eigenen Studio reisen, wenn sie in den großen Stadien auftreten. Es kostet zwar ein bisschen Geld, aber wenn man drüber nachdenkt, wieviel die Jungs auf Tour einnehmen, dann können sie sich das schon leisten", erzählt ein Insider dem britischen Blatt "The Sun".

Zwar werden Niall, Zayn, Liam, Harry und Louis oft als Pop-Band ohne Talent dargestellt, doch versuchen sie sich, als Musiker weiterzuentwickeln. "Die Jungs schreiben mehr und mehr selbst und entwickeln sich so als Songwriter weiter. Weil sie Konzerte überall auf der Welt geben, haben sie keine Zeit, um die Songs aufzunehmen, also ist das der beste Weg, um das Album fertigzustellen", heißt es weiter.

Ihr drittes Album "Midnight Memories" soll im November erscheinen.

Themen