Mando Diao - Aelita, Superhelden und Face Tattoos

Die Schweden haben sich neu erfunden

Schon 5 Jahre ist es her, dass Mando Diao, lange Zeit ein Geheimtipp aus Schweden, mit "Dance With Somebody" weltweit die Charts stürmen konnten. Nach einem schwedischen Album und dem ebenfalls sehr erfolgreichen Nebenprojekt Caligola meldet sich die Band um Gustaf Norén und Björn Dixård mit einem ganz neuen Sound und Look zurück - die Rocker machen jetzt Synthie-Pop und experimentieren auch mit Hip Hop!

Das Video zur ersten Singleauskopplung vom neuen Album "Aelita" (erscheint am 2. Mai) lässt schon erahnen: Die Band hat sich komplett neu erfunden. "Black Saturday" mutet mysteriös und heroisch an, das Video zu dem Song zeigt eine schräge Welt, die sich zwischen Videospielen, den 80er-Jahren und asiatischen Großstädten bewegt. 

Mando Diao klingen anders - doch "Aelita" trägt trotzdem die DNA der Schweden. Geblieben sind auf dem Album die starken Melodien der Musiker und das einzigartige Zusammenspiel ihrer Stimmen. 

Im Interview mit OK! sprachen die sympathischen Musiker ausführlich über die Idee hinter "Aelita" und bewegten sich zurück in ihre Kindheit. Außerdem: Im ODER-Spiel verraten Gustaf und Björn ihre Vorlieben. Ryan Gosling oder Bradley Cooper? Breaking Bad oder Game of Thrones? Hip Hop oder Minimal House? HIER gibt es das Video. 

Das Interview zu "Aelita": 


Das Video zu "Black Saturday":