'I love it' - Charli XCX über Erfolg & Hotspots in London

OK! Online interviewte die erst 21-Jährige

Schon mal einen Song von Charli XCX gehört? Ganz bestimmt! Die 21-Jährige hat nämlich die 2012-Erfolgssingle "I love it" von Icona Pop geschrieben - der Song, der überall rauf und runter gespielt wird. Zwei Jahre später hält Charlis Erfolg noch immer an: Seit nunmehr sechs Wochen hält sich "Fancy" von US-Rapperin Iggy Azalea an der Spitze der US-Billboard Charts. Und auch ihre eigene Single "Boom Clap", ein Beitrag zum Soundtrack des Kinohits "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", ist ein riesiger Erfolg und ein Vorgeschmack auf ihr kommendes Album. Wir haben Charli XCX interviewt:

Wer und was sind deine größten Einflüsse?

Als ich jünger war, waren es Britney Spears und die Spice Girls. Bei diesem zweiten Album waren es die Ramones, Weezer und Bow Wow Wow. Auch Filme inspirieren mich - von "Der Hexenclub" bis hin zu "Ladies and Gentlemen, the Fabulous Stains".

Mit wem würdest du gerne zusammenarbeiten?

Ich liebe Ariel Pinks Arbeit. Wir haben ein Paar Ideen in der Pipeline, die cool sein werden. In meiner Traumwelt würde ich es lieben mit David Bowie oder Kate Bush zu arbeiten, aber das ist vermutlich unrealistisch, haha.

Du hast "I love it" geschrieben - hast du den riesigen Erfolg kommen sehen?

Ich wusste der Song würde groß sein, aber ich hätte nie gedacht, dass es so riesig wird. Es explodierte irgendwie auf einmal aus dem Nirgendwo, was cool war, weil niemand zuvor irgendwas über die involvierten Leute gehört hatte. Das mag ich.

Wann und wie hast du zuerst angefangen, Songs zu schreiben? 

Als ich etwa 14 war, hatte ich einen Bossbr-1600 [Aufnahmegerät], mit dem ich aufnahm. Das Label Ed Banger und all seine Künstler haben mich zu der Zeit sehr inspiriert. Ich wollte Musik wie Justice oder Feadz machen. Es hat nicht so geklappt, aber so habe ich angefangen!

Was ist derzeit auf deinem iPod?

Conan Mockasin, Ty Dolla Sign, Femme, CuckooLander und Giant Drag.

Was ist dein Lieblingsort in London? Zum Essen, Shoppen und Ausgehen?

Ich liebe diesen Laden Found and Vision in der Golbourne Road. Es ist ein Vintage-Laden mit großartigen Teilen. Ich mag außerdem das Electric in West London für Essen und für Partys einfach die Wohnungen meiner Freunde!

Fühlst du dich unter Druck gesetzt, erfolgreich zu sein?

Nicht wirklich. Ich bin einfach gerne ich. Ich habe mir selbst versprochen, dass ich niemals meine künstlerische Integrität für Erfolg opfern würde. Ich werde einfach immer das machen, was ich für cool halte. Und wenn das die Leute mögen, dann ist das toll. Wenn nicht, werde ich mich nicht ändern. 

HIER könnt ihr euch "Boom Clap" bei MTV anschauen.