Menowin Fröhlich: Geheimkonzert in Bochum

DSDS-Rabauke vor seinem Comeback

Die Ex-DSDS-Skandalnudel Menowin Fröhlich kehrt nach seinem Knast-Aufenthalt zurück auf die Bühne. Einen Vorgeschmack auf die Tour bot er seinen Fans jetzt schon - bei einem Geheimkonzert in Bochum. 

Damit hatte kaum jemand gerechnet: Vor kurzem gab Ex-"DSDS"-Rabauke Menowin Fröhlich sein Comeback bekannt. Zur Vorbereitung auf die Tour stieg der Skandal-Sänger am Mittwochabend bei einem Geheimkonzert in Bochum auf die Bühne.

In der Diskothek „Riff“ präsentierte Menowin gleich zwei neue Songs. Das aber sollte nur der Vorgeschmack auf sein erstes großes Solo-Konzert am 14. April in Köln sein. Dort wird er vor 1200 Fans in der Live Music Hall auftreten.

Eine wirkliche Herausforderung für den ehemaligen Publikumsliebling, der durch Drogen- und Knastgeschichten auffiel. Menowin sagte in einem Interview mit der "Bild" überschwänglich: „War ein Riesengefühl, nach so langer Zeit meine eigenen Songs zu performen, hätte am liebsten die ganze Zeit weitergemacht.“

Für die große Tour sei er bestens vorbereitet: „Die Zeit des Redens ist vorbei, jetzt wird gehandelt“, verspricht er.†‹

Und bei seinem Comeback setzt er auf die ganz große Show: „Mit Band, drei Background-Sängerinnen, sechs Tänzerinnen. Das wird 'ne richtig fette Menowin-Show. Ich trete mit eigenen, selbst geschriebenen Songs auf. Ich will zeigen, was für ein Musiker ich bin.“

Wir drücken der Skandalnudel die Daumen, dass er jetzt wieder nur mit Musik von sich Reden macht!