Riesen Reunion-Tour von TLC geplant

Auferstehung von drittem Bandmitglied

10 Jahre nach dem tragischen Unfall-Tod von Bandmitglied "Left Eye" Lisa Lopes wollen die anderen beiden Mitglieder Tionne "T-Boz" Watkins and Rozonda "Chilli" Thomas dieses Jahr in den USA auf große Comeback-Tournee gehen und ihre verstorbene Band-Schwester auf der Bühne aufleben lassen.

Wer erinnert sich nicht an Mega-Hits wie "Waterfalls" oder "Creep" mit ihrem R&B-Sound musikalisch maßgeblich die 90er Jahre mitbestimmten. Nach einem Autounfall 2002, bei dem Mitglied Lisa Lopes ums Leben kam, wurde es stiller um die restlichen zwei Mädels von TLC. Lisa zu ersetzen kam nie in Frage.

Bei der nun anstehenden Tour wollen es die restlichen beiden Ladys dennoch aber zu dritt angehen und planen, ein Riesen-Abbild ihrer verstorbenen Band-Gefährtin während der Auftritte auf eine große Leinwand projizieren und sie so wieder für die Konzerte aufleben lassen.

Die Idee ist jedoch nicht neu: Snoop Dogg ließ gerade auf dem Coachella-Festival seinen toten Rapper-Freund Tupac mittels Hologramm auf der Bühne auferstehen. Wir finden: Kann man machen, muss man aber nicht.

Themen