Nach 17 Jahren: Caught in the Act feiern ihr Comeback!

Riesen-Überraschung für die Fans - nur einer macht nicht mit ...

Sie sind zurück! Caught in the Act feiern ihr Comeback. 20 Millionen verkaufte Platten und mehrere Top 10-Hits ... Kein Wunder, dass die Jungs wieder loslegen wollen! Nur Benjamin Boyce wird nicht mit von der Partie sein.

Obwohl viele Menschen nach der Boyband-Ära der 90er Jahre wohl nicht mehr gedacht haben, dass solche Formationen den Erfolg feiern werden, wie damals, gibt es sie immer noch. Heute heißen die Jungs One Direction oder The Wanted. Doch die Bands von damals sind nicht einfach verschwunden ... Manch eine feiert heuzutage sogar wieder ihr Comeback, so wie jetzt Caught in the Act!

Nie ganz weg aus dem Biz

Sie können eben doch nicht so ganz ohne ihre Millionen Fans: Boybands, die wir alle von unseren Betten aus anhimmelten und für die sicherlich der eine oder andere Anhänger gestorben wäre, wollen zurück an die Chartspitzen!

Vor zwei Jahren feierten die Backstreet Boys, mit Sicherheit DIE beliebteste Teenie-Band überhaupt, ihr Comeback und zeigten sich von einer neuen, erwachsenen Seite. Trotzdem (oder vielleicht auch genau deswegensind die Jungs noch immer wahnsinnig sexy! 

Solch eine Rückkehr in die Musik-Industrie muss nicht immer klappen, allerdings haben diese Bands ein Heer von Fans als Rückenwind am Start.

Genau deswegen und, weil die Neugier darauf, was in der heutigen Zeit noch funktionieren könnte, unwahrscheinlich groß ist, starten jetzt Caught in die Act ihr lang ersehntes Comeback.

Vor 17 Jahren zogen sich die Mitglieder zurück und damit erst einmal komplett heraus aus dem harten Business. Doch 20 Millionen verkaufte Platten und eine Meute, die unbedingt weitere Musikstücke hören möchte, sind nicht einfach auszublenden.

Silvester mit CITA

"Bild am Sonntag" berichtet, dass Caught in the Act schon in der Silvesternacht am Brandenburger Tor in Berlin das erste Mal nach so langer Zeit zu dritt auf der großen Bühne stehen werden. Während des Gigs stellen die Männer ihre neue Single "Love is everywhere 2.0" vor!

Und das ist noch nicht alles: Schon im Frühjahr 2016 soll CITA auf Tournee gehen und mit Live-Performances wie früher reihenweise die Herzen der Mädchen höher schlagen lassen.

Aber ohne Benjamin

Nur einer wird leider nicht mitmachen: Benjamin Boyce, 47, möchte auch weiterhin auf Solo-Pfaden wandern, hat kein Interesse an einer Zusammenarbeit. Zu Benjamins Entscheidung heißt es:

Wir hatten uns im Frühjahr auch mit Benjamin getroffen. Doch er wollte sein eigenes Ding machen. Wir finden das schade, müssen es aber akzeptieren.

 

Bastiaan Ragas, 44, Eloy de Jong, 42, und Lee Baxter, 45, sind sich allerdings einig und freuen sich auf das gemeinsame Comeback. Wir sind gespannt!

Was hältst du von dem Comeback?

%
0
%
0
%
0