OMG! Stefan Raab kehrt zu ProSieben zurück

Der 50-Jährige geht mit einer neuen Show an den Start

Nachdem sich Stefan Raab, 50, im Jahr 2015 von den Mattscheiben verabschiedete - schniiieeeef -, kehrt der beliebte Moderator jetzt tatsächlich zu ProSieben zurück. Doch die Sache hat einen Haken...

Stefan Raab feiert sein Comeback

Seit eineinhalb Jahren warten wir nun schon darauf, dass sich Stefan Raab endlich mit einer Show zurückmeldet. Und jetzt ist der Moment wirklich gekommen. Aber bitte nicht zu früh freuen, denn der 50-Jährige wird zunächst leider nur HINTER der Kamera tätig sein. Egal, der erste Schritt zurück ins Business ist gemacht. Denn wie heißt es so schön: Was nicht ist, kann ja noch werden.

Stefan Raab produziert "Das Ding des Jahres"

Doch worum geht es eigentlich? Wie uns der Sender jetzt netterweise via Twitter verraten hat, produziert Raab eine neue Erfinder- und Entwickler-Show:

#DasDingDesJahres. 

 

 

Bei dieser treten Erfinder und Entwickler gegeneinander an und müssen sich in kniffeligen Duellen beweisen. Die Besonderheit: Am Ende entscheidet nicht eine Jury, wer weiterkommt, sondern der Endverbraucher. Hierbei sollen Promis die Produkte testen. Na, wenn das mal nicht lustig wird. 

Raab: "Die Idee reitet mich schon seit Jahren"

Bei den "Screenforce Days" am Mittwoch in Köln, wo das Projekt ebenfalls vorgestellt wurde, nutzte Raab natürlich auch direkt die Chance und plauderte ein wenig über sein neues Baby. 

Wir suchen das beste Produkt und bieten eine Plattform für den fairsten Wettbewerb, den es gibt: das Zuschauervoting. Und wir wollen natürlich Premium-Unterhaltung bieten. Diese Idee reitet mich schon seit fünf oder sechs Jahren. Bislang hatte ich aber nie die Zeit dafür,

so Raab bei der Vorstellung. Wer die Show moderieren wird, ist noch nicht raus. Allerdings soll der Sender wohl schon jemanden im Visier haben. Wir sind gespannt!

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Schaust du dir die Show an?

%
0
%
0
%
0