"Bridgerton": Nächstes Serien-Aus?

Sorge um Fan-Liebling

Schock für die "Bridgerton"- Fans: Der neue Hauptdarsteller könnte bald alles hinschmeißen! Droht jetzt der nächste Schock-Ausstieg nach dem Exit von Regé-Jean Page, 31?

"Bridgerton": Eine traumatische Erfahrung

Bekommt er jetzt kalte Füße? Die Netflix-Serie "Bridgerton" machte die Schauspieler über Nacht zu internationalen Superstars – so auch Jonathan Bailey, 32. Besonders die leidenschaftliche Sexszene an einem Baum, in der er von der Taille abwärts vollkommen unbekleidet war, bescherte ihm zahlreiche neue Fans.

Doch dem Anthony-Bridgerton-Darsteller scheint der Rummel um seine Person langsam zu viel zu werden. Im Interview mit dem "ES Magazine" klagte er jetzt, die enorme Resonanz auf den Streaming-Erfolg und seine Rolle darin seien eine "traumatische Erfahrung" für ihn gewesen.

Es ist wie eine Achterbahnfahrt – wie eine multiple Reizüberflutung,

beschrieb er das Gefühl. "Entweder du bist gut darin, den Ruhm zu genießen oder nicht." Er selbst zähle sich zu letzterer Kategorie.

 

 

Mehr zu "Bridgerton":

 

Jonathan Bailey: Zu viel Sex in Staffel 2?

Dabei verkörperte er bisher lediglich eine Nebenrolle. Doch das wird sich ab Staffel zwei von "Bridgerton" ändern. Denn dann begibt sich seine Figur auf Brautschau und rückt damit in den Vordergrund. Im Zuge dessen wird es natürlich wieder heiß hergehen.

Das Herzstück von 'Bridgerton' sind die Intimität und Sexualität – und wir müssen natürlich sicherstellen, dass wir damit weitermachen,

erklärte Jonathan vor einigen Wochen gegenüber dem "Mirror". Die Produzenten der Serie würden daher alles tun, damit auch die kommenden Folgen wieder so erotisch werden wie die bisherigen – und genau das soll ihm große Sorgen bereiten!

 

 

Große Sorge nach Hype um Regé-Jean Page

Nachdem er gesehen hat, wie sein "Bridgerton"-Kollege Regé-Jean Page in den letzten Monaten zum Sex-Objekt Nummer eins wurde, befürchtet er nämlich Ähnliches. "Jetzt ist es leicht beunruhigend! Jemand sagte neulich zu mir: 'Ah ja, der nächste Regé- Jean Page mit dem 'Löffel-Moment'", verrät Jonathan Bailey.

 

 

Insider vermuten daher, dass ihm die neue Aufmerksamkeit bald über den Kopf wachsen könnte. Und Jonathan Bailey selbst erklärte bereits: "Wenn ich mich unwohl fühle und mit einer Situation Probleme habe, ziehe ich mich lieber zurück. Die Konsequenzen sind mir dann egal. Wichtig ist, dass ich mit mir im Reinen bin."

Text aus der aktuellen OK-Printausgabe von Nathali Söhl

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk! 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.