„Haus des Geldes“: So sehen die Schauspieler im echten Leben aus

Hättest du die Stars des Netflix-Hits erkannt?

Die Netflix-Serie „Haus des Geldes“ (Originaltitel: La Casa de Papel) ist in kürzester Zeit zum weltweiten Streaming-Hit avanciert. Sie ist die meistgesehene, nicht englischsprachige Produktion auf der Plattform. Gleichzeitig sind die Darsteller außerhalb Spaniens weitestgehend unbekannt. Wir zeigen euch, wie die Schauspieler im echten Leben aussehen. Achtung, Spoiler!

Silene Oliveira alias Tokio

Tokio ist hart, impulsiv und ihr scheint es immer wieder an Empathie zu mangeln (was sich dann aber mehr als Attitüde und Fassade herausstellt). Ihr Leben war immer geprägt von Extremen und sie scheint es zu genießen, das Leben einer Grenzgängerin zu führen. Schon mit 14 wurde sie kriminell. Seit ihr Freund bei einem Überfall getötet wurde, ist ihr alles egal. Sie schoss auf seine Mörder und riskierte damit eine lange Haftstrafe. Tokios Plan war es zu fliehen und auszuwandern, doch der Professor schafft es sie in sein Team zu holen. In der Serie wird sie von Schauspielerin Úrsula Corberó verkörpert.

Embed from Getty Images

 

Aníbal Cortés alias Rio

 

Esta noche a las 22:30h, #LaCasaDePapel5 en @antena3com 💶💶 #LaCasaDePapel

Ein Beitrag geteilt von La Casa de Papel (@lacasadepapeltv) am

Rio ist ein ruhiger, in sich gekehrter, aber sympathischer junger Mann. Bei Situationen in denen er kein anderen Ausweg findet, wird er aber laut und gewaltsam. Für die Gruppe ist er ein kleiner Junge. Seit seinem sechsten Lebensjahr beschäftigt er sich mit dem Programmieren, hat jedoch in anderen Bereichen des Lebens wenig Erfahrung. Nach einem Überfall auf eine Villa in Genf, in welchen er verwickelt war, wird er von Interpol gesucht. Der Professor rekrutiert ihn als Sicherheitsexperten für Alarmanlagen. Während der Vorbereitungszeit des Überfalls im verlassenen Landhaus beginnt er eine Liebesbeziehung mit der zwölf Jahre älteren Tokio, wodurch beide eine Regel des Professors brechen. Gespielt wird die Rolle des Rio von Schauspieler Miguel Herrán.

 

Ágata Jiménz alias Nairobi

 

Ahora es Nairobi quién lleva las riendas del plan. ¡Comienza el matriarcado! #LaCasaDePapel

Ein Beitrag geteilt von La Casa de Papel (@lacasadepapeltv) am

Nairobi hatte eine harte und arme Kindheit. Sie hielt sich über Wasser, indem sie schon im Alter von 13 Jahren anfing, Geld zu fälschen und damit ihr Leben zu bestreiten. So konnte sie aber auch ihre kreative Ader ausleben und wurde schnell zu einer der gefragtesten und talentiertesten Fälscherinnen im Umkreis, die sich nicht nur auf Geld beschränkte. So wurde auch der Professor auf Nairobi aufmerksam. Ihr Motiv bei dem Überfall mitzumachen ist einzig und allein Sohn Axel. Weil sie einmal ihre Wohnung verlassen hatte, um Drogen zu verkaufen, ohne dass jemand auf ihr Kind aufpasst, wurde die Polizei gerufen, weil Axel auf dem Balkon nach draußen rief. Nachdem sie aufflog und wegen Betruges und Drogenhandel ins Gefängnis gehen musste, verlor sie das Sorgerecht für ihren Sohn. Dieser lebt nun auf den Kanaren bei einer wohlhabenden Familie, die ein Hotel besitzen. Nairobi wird er Kontakt zum Sohn verweigert, was sie sehr wütend macht. Sie nahm das Banküberfall-Angebot an, um ein ein ruhiges, sorgenloses Leben führen zu können und das Sorgerecht wiederzubekommen. In der Serie wird Nairobi von Schauspielerin Alba Flores gespielt.

Embed from Getty Images

 

Andrés de Fonollosa alias Berlin

Wir haben es in diesem Fall mit einem egozentrischem Narzisten zu tun, der an Größenwahn leidet. Ihm fehlt jegliche Art von Empathie. Ein Exzentriker mit Tendenz zur Megalomanie, was ihn daran hindert Gut und Böse zu unterscheiden. Seine Selbstliebe ist extrem und von daher ist es ihm ein großes Anliegen überall einen guten Eindruck zu machen, besonders bei Unbekannten,

lautet das Urteil der Gerichtspsychiatrie über Berlin. Er hat sich vor dem Beitritt zur Gruppe auf Schmuckdiebstahl spezialisiert. Der Professor hat ihn zum leitenden Kopf der Aktion und Gruppe ernannt. Er nimmt an dem gewagten Überfall teil, weil er eine Möglichkeit sucht, sein ausgesprochen luxuriöses Leben weiterführen zu können, denn so war er es von Kindheitsbeinen an gewöhnt. Auf den ersten Blick ist er ein ausgesprochen freundlicher Mann mit guten Manieren, doch seine Fassade bröckelt schnell, wenn man erlebt wie schnell er brutal und angsteinflößend werden kann. Er ist bereit über Leichen zu gehen. Seine Schwäche sind Frauen - und genau das soll ihm noch zum Verhängnis werden ... Schauspieler Pedro Alonso übernimmt die Rolle des egozentrischen Berlin.

Embed from Getty Images

 

Augustín Ramos alias Moskau

 

Moscú! Gracias!

Ein Beitrag geteilt von Paco Tous (@pacotous) am

Augustin Ramos mit dem Decknamen Moskau absolvierte mehrere Raubüberfälle, darunter mehrere Juweliere und eine Bank. Durch die schwere Arbeit in einer Mine in Asturien, Spanien, leidet Ramos an chronischem Husten. Seine drogenabhängige Frau setze er nach einigen Komplikationen an einem Kreisverkehr ab. Anschließend flüchtete er mit seinem Sohn Ricardo (Denver) in eine andere Stadt Spaniens. Ihm erzählte er immer, dass seine Mutter die beiden verlassen habe. Moskau und Denver  haben sich gemeinsam dem Professor angeschlossen. In der Serie wird er von Schauspieler Paco Tous verkörpert.

Embed from Getty Images

 

Ricardo Ramos alias Denver

Denver ist nicht gerade dafür bekannt, langfristig zu denken und zu planen. Er handelt impulsiv und lässt gerne die Fäuste sprechen. Seine Jugend verbrachte er mit viel Alkohol und den falschen Leuten auf einschlägigen Parkplätzen und lungerte herum. Er hat Erfahrungen mit so ziemlich jeder Droge gesammelt und möglicherweise hat die eine oder andere Substanz bleibende Schäden hinterlassen. Sein Vater ist sein einziger Anker, bei dem er zur Ruhe kommt und bei dem er Gefühle zeigt. Trotzdem merkt man im Laufe der Serie immer wieder, dass Denver ein gutes Herz hat und keine bösen Absichten. Seinen Charakter spielt Schauspieler Jaime Lorente.

Embed from Getty Images

 

Mónica Gaztambide alias Stockholm

Monica arbeitet als Sekretärin von Arturo Román (Direktor der Banknotendruckerei), der ihr Geliebter und Vater des Kindes ist, das sie erwartet. Zunächst scheint sie Arturo beinahe hörig, sie macht alles, was er ihr zu tun sagt. Als er daran denkt, mitten im Raub ein Handy zu stehlen, sagt er ihr, sie soll es tun – doch sie wird bei dem Versuch ertappt. Berlin zwingt Denver, sie zu töten, aber er kann es einfach nicht tun. Damit es für Berlin aussieht als wäre sie tot schießt Denver ihr auf ihren eigenen Vorschlag hin in den Oberschenkel und bringt sie in einem der vier Tresorräume unter. Dort wird sie einen großen Teil des Raubes in Gesellschaft von Denver verbringen und sich langsam in ihn verlieben. Schließlich wird sie selbst zu einer Kriminellen und unter dem Namen Stockholm eine Verbündete. Sie ist die einzige Geisel, die zu den Räubern überwechselt. Gespielt wird Monica alias Stockholm von Schauspielerin Esther Acebo.

Embed from Getty Images

 

Yashin Dasáyev alias Helsinki

Helsinki ist Teil der Überfallstruppe des Professors und der Zwilingsbruder von Oslo. Die beiden Brüder sind serbischer Abstammung und wurden nicht wegen ihrer fehlenden Genialität, sondern vielmehr als brachiale Kämpfer angeheuert. In der ersten Staffel kommt heraus, dass Helsinki homosexuell ist. Schauspieler Darko Peric spielt seine Rolle.

 

Summertime blues !!! #newproject #workinprogress #positivevibes #pma #barcelona

Ein Beitrag geteilt von Darko Peric Official (@darkoperich) am

 

Radko Dragic alias Oslo

 

Tras la fuga de rehenes, Oslo acabó gravemente herido. Muy pronto #LaCasaDePapel en Antena 3

Ein Beitrag geteilt von La Casa de Papel (@lacasadepapeltv) am

Oslo der Zwillingsbruder von Helsinki. Er ist einer von zwei Kriminellen, die im Laufe des Überfalls ihr Leben verlieren. Nach einem Überfall der Geiseln ist er schwer am Kopf verletzt und fällt in eine Art Wachkoma, in dem er nicht mehr reden oder sich bewegen kann. Daraufhin drückt ihm sein Bruder Helsinki ein Kissen auf sein Gesicht und erstickt ihn, weil er weiß, dass Oslo in einem solchen Zustand nicht leben wollen würde. Er wird von Roberto García Ruiz gespielt.


© WantedAgency.es

 

Sergio Marquina alias Der Professor

Sergio war als Kind sehr oft krank und verbrachte lange Zeiten im Krankenhaus. Dort hörte er viele Geschichten seines Vaters, der von Raubüberfällen und Ganovengeschichten erzählte. Irgendwie glaubt er als Kind aber, dass diese Geschichte aus dem Kino kamen und nicht echt seien, doch dann wurde sein Vater bei einem seiner Überfälle direkt vor der Bank von Polizisten erschossen. Da wurde ihm klar, dass alles wahr war, was sein Vater ihm erzählte. Sein Halbbruder ist Andrés de Fonollosa oder auch Berlin. Er ist der Kopf hinter dem Überfall, den er selbst als den "größten Überfall der Geschichte" bezeichnet. Dafür heuerte er acht Schwerverbrecher an, die nichts mehr zu verlieren haben, selbst hat er jedoch weder Vorstrafen noch Anzeigen. Sein hoher IQ nützt ihm dabei sehr, alles bis ins kleinste Detail zu planen. Jedoch führt seine Verbindung zu Raquel Murillo zu ungeplanten Schwierigkeiten. In „Haus des Geldes“ übernimmt Schauspieler Álvaro Morte die Rolle des Professors.

 

Raquel Murillo

Raquel Murillo ist die leitende Beamtin des Raubüberfalls auf die Banknotendruckerei und setzt alles daran, die Geiseln zu befreien und jeden der an diesem Überfall beteiligt ist, hinter Gittern zu bringen. Sie ist eine sehr starke und nicht zu unterschätzende Persönlichkeit. Sie wurde von ihrem Mann missbraucht und hat dadurch erst ein wenig an Selbstvertrauen verloren – doch hat dieses mit der Beziehung zum Professor wieder aufgebaut. Ihre Rolle übernimmt Schauspielerin Itziar Ituño.

 

Coffe. #itziarituño

Ein Beitrag geteilt von Itziar Ituño (OFIZIAL) (@itziarituno) am

 

Arturo Roman

Arturo Roman ist der Direktor der Banknotendruckerei und hat eine Affäre mit seiner Angestellten Mónica Gaztambide. Er war während der Geiselnahme ein Rebell. Er war es, der Geiseln zum Ausbruch ermutigt hat. Er ist egoistisch und möchte nur sich selbst retten. Er hält sich für einen guten Chef, einen guten Ehemann, einen guten Vater und vor allem für einen ausgezeichneten Liebhaber. Er führt die Fabrik mit Erfolg und ist stets auf alle seine Mitarbeiter bedacht. Doch als der Raub beginnt, enthüllt der Chef bald sein wahres Gesicht - das eines ängstlichen und egoistischen kleinen Mannes, der bereit ist, alles zu tun, um zu überleben. Viele Male erinnert sein Verhalten an das einer Ratte, die versucht, ein Schiff zu verlassen, andere Male ist er nur ein verwundeter Mann, der von der Trauer der Ungläubigen gesunken ist, voller Liebe und unfähig, eine seiner Frauen zu verlassen. Seinen Charakter verkörpert Schauspieler Enrique Arce.

Embed from Getty Images

 

Alison Parker

Alison Parker ist die Tochter des britischen Botschafters in Spanien. Auf einem Schulausflug zur Banknotendruckerei Spaniens geraten sie in den Überall der Kriminellen. In der Druckerei wird sie zusammen mit ihren Mitschülern und ihrem Lehrer als Geiseln genommen. In den folgenden Tagen der Gefangenschaft hat sie einige Probleme mit den Kriminellen, besonders mit Tokio und ihrer Eifersucht auf Alison und Rio. Schauspielerin María Pedraza spielt die Rolle der Alison Parker.

 

hey

Ein Beitrag geteilt von Maria Pedraza (@mariapedraza_) am

 

Ángel Rubio

Ángel Rubio ist der stellvertretende Ermittler während des Überfalls der Kriminellen auf die Banknotendruckerei und ist der Partner von Raquel Murillo, in die er seit Jahren unglücklich verliebt ist. Gespielt wird Ángel von Schauspieler Fernando Soto.

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

Artikel enthält Affiliate-Links