„Lindenstraße“ abgesetzt: Die Fans gehen auf die Barrikaden!

So kann die Serie gerettet werden

Bei der ältesten Soap Deutschlands gehen bald die Lichter aus. Die „Lindenstraße“ wird abgesetzt. Doch die treuen Zuschauer kämpfen weiter um ihre Lieblingsserie.

„Lindenstraße“ wird beendet

Bittere Nachrichten für alle Fans der „Lindenstraße“: die Kultserie wird nach 34 Jahren eingestellt. Im März 2020 soll die allerletzte Folge mit „Mutter Beimer“ und Co. über den Bildschirm flimmern. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.

Doch wir müssen nüchtern und mit Bedauern feststellen: Das Zuschauerinteresse und unsere unvermeidbaren Sparzwänge sind nicht vereinbar mit den Produktionskosten für eine solch hochwertige Serie,

erklärte ARD-Programmdirektor Volker Herres.

Fans kämpfen für ihre Lieblingsserie

Die eingefleischten Fans der Serie sind fassungslos. Sie können nicht glauben, dass ihre Soap einfach eingestellt wird. Schließlich sind die beliebten Charaktere wie „Mutter Beimer“ oder „Gabi Zenker“ über die Jahre fast schon so etwas wie Familienmitglieder geworden.

Im Netz laufen sie nun Sturm. Sie haben bereits eine Online-Petition erstellt, um das Ende der „Lindenstraße“ zu verhindern. 

Eine Kultserie kann man nicht einfach so einstellen. Diese Serie behandelt die wichtigen Themen und begleitet viele seit Jahren,

schreibt Initiatorin Alice H.. Inzwischen haben schon über 1.500 Menschen unterschrieben. 

Und auch "Lindenstraße"-Produzent Hans W. Geißendörfer unterstützt die Fortsetzung des ARD-Klassikers. Er schreibt auf seiner Homepage:

'Lindenstraße' steht für politisches und soziales Engagement, für Meinungsfreiheit, Demokratie, gleiche Rechte für alle und Integration, was in Zeiten von Rechtsruck und Ausländerfeindlichkeit wichtiger ist denn je.

Die letzte Chance der „Lindenstraße“

Ob das Engagement der Zuschauer die ARD noch zum Umdenken bewegen kann? Unwahrscheinlich, denn dafür ist der Kostendruck einfach zu groß. Einige Fans hegen jedoch die leise Hoffnung, dass ihre Lieblingsserie noch über einen Streaming-Dienst wie „Amazon Prime“ oder „Netflix“ fortgesetzt werden könnte. Wer weiß: Vielleicht kehrt der Dauerbrenner wirklich noch einmal für ein Special zurück. Mit der Rückkehr von Shows wie Fernsehklassikern wie „Der Preis ist heiß“ oder „Jeopardy!“ hatte schließlich auch niemand gerechnet.

Bedauerst du die Absetzung der Serie? Stimme unten ab!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Seit 30 Jahren: "Lindenstraße"-Star Georg Uecker ist HIV-positiv

Fast 30 Kilo in 10 Wochen: So schlank ist „Lindenstraßen"-Star Moritz A. Sachs jetzt!

Rebecca Siemoneit-Barum: "Wahrscheinlich bin ich mehr Musikerin als Schauspielerin"

Bedauerst du die Absetzung der „Lindenstraße“?

%
0
%
0