Netflix: Auf diese Serien-Kracher können wir uns im Juli freuen

Highlight: Skandal-Serie "Young Royals" geht an den Start

Zwar ist man im Sommer meistens draußen unterwegs und denkt in erster Linie wohl nicht ans Bingen, aber trotzdem: Diese Netflix-Serien solltet ihr diesen Juli nicht verpassen …
 

Young Royals (Start Staffel 1: 1. Juli)

Der junge Prinz Wilhelm (gespielt von Edvin Ryding) wird nach einer Prügelei in ein Internat verbannt. Hier muss er abgeschottet von der Außenwelt lernen, erwachsen zu werden. Ausgerechnet in den aus einfachen Verhältnissen stammenden Adel verliebt sich der Prinz ...

Der ultimative Überraschungshit aus Schweden. Hier dienen wohl teilweise die englischen Prinzen William und Harry als Vorlage.

Biohackers (Start Staffel 2: 9. Juli)

Nachdem die mutige Studentin Mia bzw. Emma (gespielt von Luna Wedler) der skrupellosen Wissenschaftlerin Tanja Lorenz (gespielt von Jessica Schwarz) auf die Schliche gekommen ist, hat sich alles verändert. Denn als Mia nach der Entführung am Ende von Staffel 1 wieder zu sich kommt, muss sie feststellen, dass ihrem Gedächtnis ganze drei Monate fehlen. Einziger Anhaltspunkt: Eine kryptische Botschaft an sich selbst, die sie mit der Hilfe ihrer Freunde versucht zu entschlüsseln.

Die vierte deutsche Netflix-Serie geht so spannend weiter, wie sie begonnen hat.

Mehr zum Thema:

 

 

 

Noch nie in meinem Leben (Start Staffel 2: 15. Juli)

Highschool-Schülerin Devi (gespielt von Maitreyi Ramakrishnan) steht zwischen zwei Jungen und hat die Qual der Wahl. Wählt sie ihren früheren Konkurrenten und mittlerweile besten Freund Ben (gespielt von Jaren Lewison) oder den Schulschwarm Paxton (gespielt von Darren Barnet)? Die Antwort: Sie entscheidet sich einfach erst mal für beide – das Chaos ist also mal wieder vorprogrammiert.

Witzige Multikulti-Komödie über ein indischstämmiges Mädchen in einer amerikanischen Highschool. Seichte Unterhaltung, um mal abzuschalten.

How to sell Drugs Online (fast) (Start Staffel 3: 27. Juli)

Die Kinderzimmer-Dealer sind zurück! Zwar wollten Moritz (gespielt von Maximilian Mundt) und sein Team sich aus dem internationalen Drogengeschäft verabschieden. Allerdings läuft dann doch alles anders als geplant. Noch ist nicht viel zur Handlung bekannt, doch wenn man dem realen Vorbild vertraut, dann könnte es den Jungs bald an den Kragen gehen ...

Mit diesen Serien machen die Juli-Abende doppelt Spaß!

Seid ihr Netflix-Binger?

%
0
%
0