Sandra Oh: Krasse Beichte über "Grey's Anatomy"

Mit diesem Geständnis hat niemand gerechnet

2014 stieg Sandra Oh, 48, bei "Grey's Anatomy" aus und wird von den Serien-Fans bis heute schmerzlich vermisst. Jetzt sprach die Cristina-Yang-Darstellerin über ihre Zeit bei der Serie und sorgte mit ihrer Beichte für eine Überraschung …

Sandra Oh spricht über ihre "Grey's Anatomy"-Zeit

Immer und immer wieder müssen sich die "Grey’s Anatomy"-Fans von beliebten Serien-Charakteren verabschieden: Mark "McSexy" Sloan (Eric Dance), Derek "McDreamy" Shepherd (Patrick Dempsey), Lexi Grey (Chyler Leigh) oder zuletzt Alex Karev (Justin Chambers): Die Liste der Verluste, die die Anhänger der Arztserie in den letzten Jahren verkraften mussten, ist lang.

Auch Sandra Oh kehrte der erfolgreichen Serie nach einem Jahrzehnt vor knapp sechs Jahren den Rücken: 2014 verließ sie als Merediths (Ellen Pompeo) beste Freundin Cristina Yang das "Grey Sloan Memorial Hospital", bis heute hoffen Fans auf ein Comeback der 48-Jährigen.

Mehr zu "Grey's Anatomy":

 

 

Sie hat die Arztserie NIE gesehen!

Im Interview mit der "Sydney Morning Herald"-Zeitung sprach die Schauspielerin jetzt tatsächlich über ihre Zeit bei "Grey's Anatomy" - und machte ein schockierendes Geständnis:

Kannst du dir das vorstellen? Ich habe die Show nie gesehen, obwohl ich darin mitgespielt habe.

Wie bitte? Kaum zu glauben, doch Sandra Oh soll sich tatsächlich nie eine Episode angeschaut haben. Der Grund: Nach eigenen Angaben habe sie ein persönliches Problem mit der Serie gehabt: "Ich war zu nah dran. Ich musste etwas Distanz davon haben, besonders weil ich mich nicht gerne selbst auf dem Bildschirm sehe."

Trotz allem blicke Sandra gerne auf die Zeit bei "Grey’s Anatomy" zurück. Kein Wunder, denn ihre beliebte Rolle brachte ihr nicht nur Bekanntheit, sondern diente auch als Sprungbrett für ihre weitere Karriere. Seit 2018 gehört sie zum Hauptcast der BBC-Serie "Killing Eve".

Kannst du verstehen, dass Sandra Oh noch keine Folge gesehen hat?

%
0
%
0