Alexandra Neldel spielt Stephanie zu Guttenberg

In TV-Satire wird sie von der Wanderhure zur Politiker-Frau

Von der "Wanderhure" zur Minister-Gattin: "Verliebt in Berlin"-Star Alexanda Neldel soll in einer Sat.1-Produktion die Rolle von Stephanie zu Guttenberg übernehmen.

Alexandra Neldel, 36, wurde dem deutschen Fernsehpublikum mit der Sat.1-Serie "Verliebt in Berlin" bekannt und war mit den Filmen "Die Wanderhure" und "Die Rache der Wanderhure" mega-erfolgreich. Doch jetzt kommt eine besondere auf die Schauspielerin zu: In einer TV-Satire soll sie in die Rolle der Frau des Ex-Ministers Stephanie zu Guttenberg schlüpfen.

In dem geplanten Fernsehfilm über Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg spielt sie die Frau an seiner Seite. "Hinter jeder erfolgreichen Männerkarriere steckt eine intelligente, starke Frau - da hat Alexandra Neldel genau die richtige Figurentiefe", sagte Fernsehproduzent Nico Hofmann der "Bild am Sonntag".

Tatsächlich ist auch eine gewisse Ähnlichkeit der beiden Blondinen unverkennbar.

Wegen einer Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit trat der CSU-Politiker zu Guttenberg im März 2011 von seinen politischen Ämtern in Deutschland zurück. Er ging mit seiner Familie in die USA.

Drehbeginn für die Sat.1-Produktion über Guttenberg soll im August sein. Wer allerdings die Hauptrolle übernimmt, steht derweil noch nicht fest. Wir sind gespannt, an wessen Seite Neldel zu Höchstform auflaufen wird.