Thomas Gottschalk - Kritik für Job bei

Der Moderator auf dem Weg zum Trash?

Es war die Sensations-Nachricht der vergangenen Woche: Thomas Gottschalk wird in der kommenden Staffel von "Das Supertalent" auf der Jurybank Platz nehmen. Zusammen mit Michelle Hunziker und dem Pop-Titan Dieter Bohlen ist die Jury für die sechste Staffel der Talent-Show somit komplett.

Doch der Wechsel des Show-Giganten vom Öffentlich-Rechtlichen zum Privatsender RTL, insbesondere zu einem Unterhaltungsformat wie "Das Supertalent" findet nicht nur Zustimmung, sondern auch scharfe Kritik von vielen Seiten.

Jetzt wetterte auch das ZDF gegen den Moderator: "Man konnte zwar damit rechnen, dass Thomas Gottschalk wieder auf der Suche ist, aber als ich von seinem Wechsel zu RTL erfuhr, war ich echt baff. Nach vielen Äußerungen von ihm dachte ich, Gottschalks Weg würde ihn eher Richtung Ernsthaftigkeit und Anspruch führen", heißt es in einem Statement von ZDF-Sprecher Alexander Stock.

Und auch Dieter Bohlen soll ganz und gar nicht zufrieden über seinen neuen Jurykollegen sein. Zu groß sei die Angst, die Moderations-Größe könnte ihm die Show stehlen, wie die "Bild" berichtet. Ein öffentliches Statement des Pop-Titanen steht bis zum jetzigen Zeitpunkt zumindest noch aus.

Gottschalk hingegen erhofft sich von seinem neuen Job bei RTL, dem Casting-Format mit Trash-Faktor zu einem saubereren Image zu verhelfen. Ob es ihm gelingen wird?