'Popstars' - Kandidaten gehen freiwillig

Sie halten den Druck nicht mehr aus

Huch, das haben sich die Kandidaten von "Popstars" ja anders vorgestellt! Ibiza, Sonne, Strand und Meer - Pustekuchen. Immer mehr dunkle Wolken ziehen über "Popstars"-Himmel und die Anwärter auf den Sieg werden auch immer weniger.

Chefjuror D! reicht es langsam und verdonnert die Kandidaten erst mal zum Putzdienst. Das fanden so einige Kandidaten nicht toll - es krachte gewaltig.

Die "Popstars"-Anwärter scheinen den Druck nicht mehr auszuhalten und wollen nach und nach die Show verlassen. Den Anfang macht Cem, der nach einem heftigen Streit mit D! schon seine Koffer packen wollte, sich aber in letzter Minute doch noch umentschied.

Dann folgte der nächste Schock: Die 18-jährige Marie verkündete ihren Teammitgliedern Gaye, 25, Thuy, 18, und Scarlet, 20, dass sie wegen gesundheitlichen Problemen aufgibt.

Und auch Onlinekandidatin Thuy hatte ihre Bedenken zu bleiben - ihr Freund war nicht begeistert von ihrer Teilnahme. Obwohl sie noch bis zum Entscheidungsauftritt blieb, schmiss D! sie kurzerhand raus.

Weniger durch private Sorgen als viel mehr durch seine Leistung enttäuschte Sunnyboy Patrick, 24. Für ihn gehört "Popstars" der Vergangenheit an.

Das Motto der Woche "Extravaganz" rückte durch die negativen Ereignisse ein wenig in Hintergrund. Die Sendung versucht vielleicht auch mit allen Mitteln Zuschauer zu gewinnen - denn die schwinden genauso wie die Kandidaten. So hat der Sender ProSieben wegen schlechter Quoten das vorzeitige Ende der Castingshow bereits bestätigt.

Themen