Konny Reimann ergattert kleine Fernseh-Rolle

In einer Hamburger Serie

Der Hamburger Jung Konny Reimann, 56, lebt mit seiner Familie in Texas. In der Auswanderer-Serie "Goodbye Deutschland" wurde er bekannt, nun schauspielert Konny, wenn auch nur einmalig, ganz professionell für eine Hamburger Krimiserie.

Konny konnte nämlich eine kleine Rolle in der Krimiserie "Notruf Hafenkante" ergattern und erprobt sich nun das erste Mal als Schauspieler.

In der Folge mimt Konny einen Obdachlosen, der in einen Fall verwickelt wird. Gedreht wurde an der bekannten Köhlbrandtreppe bei St.Pauli in Hamburg.

Und da Hamburg nun einmal Konnys Heimat ist, musste man ihn zu dieser Gastrolle bestimmt nicht lange überreden. Anscheinend schlug sich der sympatische Heimwerker sogar ziemlich gut.

Konny selbst eröffnet der "Bild": "Es ist meine erste Rolle als Schauspieler, echt cool." Und Konny musste auch einige Sprüche lernen, die glatt von ihm selbst stammen könnten. "So’n Mist" und "Du Pfeife" sind nur zwei seiner lustigen Sätze.

Ob Konny noch einmal vor der Kamera stehen wird? Das steht in den Sternen. Der Neu-Schauspieler jedenfalls fand das Ganze "gar nicht schwer".

Die Folge mit Konny (die 171.) wird am 07. Februar 2013 auf dem "ZDF" ausgestrahlt.