Familie Kratz kann nach zwei Sendungen nicht überzeugen

Eine Daniela Katzenberger verdrängt man nicht so schnell

Familie Kratz kann die Vox-Zuschauer nicht überzeugen Würstchen-Millionär Manfred Kratz in seinem Laden Rebecca Kratz und ihr Verlobter Julio

Nachdem Familie Kratz mehrfach in der Dokusoap "Goodbye Deutschland" überzeugen konnte, dachten alle, dass eine eigene Sendung einschlagen würde wie eine Bombe. Aber Pustekuchen - die Vox-Sendung befindet sich auf einem Quotentief.

Keiner will den Würstchen-Millionär Manfred Kratz und dessen Tochter Rebecca sehen. Laut "DWDL" waren gerade einmal 510.000 Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe am Bildschirm und sorgten für einen mageren Marktanteil von 5,3 Prozent. Beim Gesamtpublikum waren es 1,12 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 3,9 Prozent).

Anscheinend ist es nicht so einfach, eine Daniela Katzenberger vom Thron zu schmeißen. Vielleicht muss die Katze ihrer besten Freundin Rebecca Kratz einfach mal einen Gefallen tun. Denn wie man richtig gute Quoten macht, weiß die Blondine wohl am besten ...