Ferris MC spielt im 'Tatort'

Erneuter Versuch als Schauspieler

Ferris MC, alias Sascha Reimann, 38, ist als Frontmann der Band Deichkind bekannt. Nun wagte der Rapper wieder einmal einen Ausflug in die Schauspielerei. Im Bremer "Tatort" wird er einen Gangster mimen.

Und Ferris wird eine ganz besondere Ehre zuteil: Er spielt in der Geburtstags-Folge des nordischen Krimis mit. 15 Jahre lang gibt es den Bremer "Tatort" schon.

Ferris spielt in der Folge "Hochzeitsnacht" einen brutalen Verbrecher und damit wurde ein lang gehegter Traum des erfolgreichen Rappers wahr: "Ich wäre ja völlig bescheuert, wenn ich bei dem Rollenangebot nicht gesagt hätte: Das Casting mache ich mit. Ich wusste, ich darf mit 'ner Maschinenpistole ballern, böse sein, Leuten auf die Fresse hauen, ich darf auch ein großes Herz zeigen und ein bisschen dümmlich und tollpatschig sein – Wahnsinn. Alles das, was ich immer mal gerne spielen wollte", erzählte Ferris der Nachrichtenagentur "dapd".

Obwohl ihm die Schauspielerei Spaß macht, müssen sich Deickind-Fans nicht sorgen: Ferris bleibt der Band auf jeden Fall erhalten. Rollen, in denen er einen Hip-Hopper spielen sollte, nimmt Ferris sowieso gar nicht erst an.

Die Folge mit Ferris wird an diesem Sonntag, 16. September, auf dem Ersten um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

Themen